NewsÄrzteschaftQuitterer wünscht sich medizinische Fakultät in Passau
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Quitterer wünscht sich medizinische Fakultät in Passau

Montag, 22. Oktober 2018

/dpa

München – Zur Lösung des Ärztemangels unter anderem in den ländlichen Regionen hat der Präsident der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer, Gerald Quitterer, eine medizinische Fakultät für die Passauer Universität gefordert. Nachdem in Augsburg eine solche Einrichtung aufgebaut wurde, „können wir jetzt über Passau sprechen“, sagte er heute  in München.

Es brauche mehr Studienplätze im Freistaat. Die geplante Hochschule für Gesundheitswissenschaften im niederbayerischen Metten mit Bachelor- und Masterabschlüssen kritisierte Quitterer dagegen. „Die Ausbildung muss universitär bleiben“, sagte er.

Anzeige

In Bayern gibt es derzeit fünf Medizin-Fakultäten. Im neuen Jahr kommt mit Augsburg ein neues Universitätsklinikum dazu. In der schwäbischen Stadt sollen bis 2020 rund 500 neue Ärzte ausgebildet werden.

Die Lan­des­ärz­te­kam­mer sprach sich dafür aus, den Beruf noch attraktiver zu machen, um den Ärztemangel zu bekämpfen. Wer zum Beispiel aus Niederbayern komme und Landarzt in seiner Heimat werden wolle, müsse auch ohne gute Noten in der Schule Medizin studieren können. „Wir müssen dringend weg vom Einser im Abitur“, forderte Quitterer. Während Hausarztpraxen und Kliniken mehr Mediziner benötigten, sei die Zahl der Ärzte in Teilzeit und in Angestelltenverhältnissen gestiegen.

An diesem Freitag beginnt in Nürnberg der Bayerische Landesärztetag. 180 Delegierte und Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) werden erwartet. Themen der dreitägigen Versammlung sollen unter anderem die Möglichkeiten der ausschließ­lichen Fernbehandlung und die Überlastung der Notaufnahmen sein. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. März 2019
Berlin/Halle (Saale) – Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Medizinische Fakultätentag (MFT) plädieren dafür, die Vermittlung wissenschaftlicher Kompetenzen im Medizinstudium
Diskussionspapier: Brauchen Mediziner mehr Wissenschaftskompetenz?
19. Februar 2019
Düsseldorf – Das Bewerbungsverfahren für die neuen Landarzt-Studienplätze in Nordrhein-Westfalen startet Ende März. Wer zum Wintersemester einen Medizinstudienplatz über die Landarztquote bekommen
Bewerbungsverfahren für künftige Landärzte läuft an
6. Februar 2019
Hannover – An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sollen die Voraussetzungen für 50 weitere Medizinstudienplätze geschaffen werden. „Wir gehen derzeit davon aus, dass die zusätzlichen
Niedersachsen will weitere Studienplätze für Humanmedizin schaffen
6. Februar 2019
Erfurt – Die Landesregierung in Thüringen hat grünes Licht für die neu geregelte Zulassung zum Medizinstudium gegeben. Das Kabinett stimmte gestern einem neuen Staatsvertrag von Bund und Ländern zu,
Thüringens Kabinett stimmt Staatsvertrag zum Medizinstudium zu
5. Februar 2019
München – Bayern will zusätzliche Studienplätze für Humanmedizin in Erlangen und Bayreuth schaffen. Das hat der Ministerrat beschlossen, wie die bayerische Landesregierung heute mitteilte. Demnach gab
Bayern will weitere Studienplätze für Humanmedizin schaffen
22. Januar 2019
Magdeburg – Die Landesregierung Sachsen-Anhalt hat eine Landarztquote für Medizinstudienplätze auf den Weg gebracht. Dabei sollen auch Bewerber ohne Einser-Abitur eine Chance haben, wie
Sachsen-Anhalt bringt Landarztquote auf den Weg
17. Januar 2019
Bremen – Die gestrige Empfehlung von Wissenschaftsausschuss und Gesundheitsdeputation an die Bremer Bürgerschaft, die klinische Ausbildung von Medizinern in Bremen zu prüfen, ist bei der Ärztekammer
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER