NewsAuslandStaaten verpflichten sich zum Ausbau der medizinischen Grundversorgung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Staaten verpflichten sich zum Ausbau der medizinischen Grundversorgung

Donnerstag, 25. Oktober 2018

/shaadjutt36, stockadobecom

Astana – Die Teilnehmerstaaten der „Global Conference on Primary Health Care“ haben sich jetzt in Astana (Kasachstan) dazu verpflichtet, die medizinische Grundversorgung auszubauen. „Heute haben wir statt Gesundheit für alle Gesundheit für einige“, kritisierte der Generaldirektor der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, auf der Konferenz. 

„Es gibt noch immer unerledigte Aufgaben auf dem Weg zur Sicherung eines allgemeinen Zugangs zu hochwertigen Gesundheitsleistungen im Rahmen einer primären Gesundheitsversorgung“, sagt Zsuzsanna Jakab, WHO-Regionaldirektorin für Europa. Der 40. Jahrestag der Erklärung von Alma-Ata biete eine Gelegenheit, um die vertretenen Werte erneut zu bekräftigen.

Anzeige

In den vergangenen 40 Jahren seit der Erklärung von Alma-Ata waren die Fortschritte laut der WHO „uneinheitlich“. Mindestens die Hälfte der Weltbevölkerung habe keinen Zugang zu grundlegenden Gesundheitsdiensten – einschließlich der Versorgung bei nichtübertragbaren Krankheiten, der Gesundheit von Mutter und Kind, der psychischen Gesundheit sowie der sexuellen und reproduktiven Gesundheit.

„Die neue Erklärung spiegelt die Verpflichtungen von Ländern, Menschen, Gemeinschaften, Gesundheitssystemen und Partnern wider, ein gesünderes Leben durch eine nachhaltige medizinische Grundversorgung zu erreichen“, sagte Bakytzhan Sagintayev, Premierminister von Kasachstan.

Die „Global Conference on Primary Health Care“ findet vom 25. bis 26. Oktober in Astana, Kasachstan, statt. WHO, das Kinderhilfswerk Unicef und die Regierung von Kasachstan veranstalten die Weltkonferenz gemeinsam. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Mai 2019
Genf – Tedros Adhanom Ghebreyesus, Direktor der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO), hat die Anstrengungen mehrerer Länder gelobt, der Bevölkerung eine bezahlbare Gesundheitsversorgung zu ermöglichen.
WHO sieht Fortschritte bei der weltweiten Gesundheitsversorgung
16. Mai 2019
Genf – Zwanghaftes Sexualverhalten und Video- oder Online-Spielsucht werden künftig als Diagnosen in der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-11) aufgeführt. Diese verabschieden die
Zwanghaftes Sexualverhalten und Videospielsucht als neue Krankheiten
16. April 2019
Genf – Die Zahl der Masernfälle ist weltweit drastisch gestiegen. Sie vervierfachte sich im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie die Welt­gesund­heits­organi­sation WHO gestern
Zahl der Masernfälle weltweit hat sich vervierfacht
27. März 2019
Praia – In Kap Verde hat gestern das zweite Afrika-Forum der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) begonnen. In dem nordwestafrikanischen Inselstaat sind mehr als 750 Minister, Fachleute und Vertreter der
Afrika-Forum diskutiert über medizinische Versorgung
20. März 2019
Genf – Ein von der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) eingesetztes Expertengremium zum Genom-Editing hat gestern in Genf Handlungsempfehlungen für die Forschung beim Menschen verabschiedet. Unter
WHO: Forschungsregister für Genom-Editing soll für Transparenz sorgen
12. Februar 2019
Berlin – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) empfiehlt den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen eine Neuklassifizierung von Cannabis, die insbesondere die medizinische Nutzung von Cannabis
Welt­gesund­heits­organi­sation empfiehlt Neuklassifizierung von Cannabis
4. Dezember 2018
Genf – Der Chef der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) hat angesichts der angeblich genmanipulierten Babys in China vor den unbeabsichtigten Konsequenzen solcher Eingriffe gewarnt. Richtlinien sollen
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER