NewsHochschulenStreik bei Charité-Physio­therapeuten geplant
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Streik bei Charité-Physio­therapeuten geplant

Freitag, 26. Oktober 2018

/Monet, stock.adobe.com

Berlin – Im Streit um die Gehälter von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Masseuren droht die Gewerkschaft Verdi der Berliner Universitätsklinik Charité mit Warnstreiks.

Anzeige

Die Geschäftsführung habe zuletzt zwar Lohnerhöhungen für die Beschäftigten einer Tochterfirma angeboten, mit Blick auf die geforderte Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) stoße man aber auf eine „Blockadehaltung“, erklärte Verdi heute.

Bisher verdienen nach Angaben der Gewerkschaft rund 115 bei der Tochter beschäftigte Physio- und Ergotherapeuten sowie Masseure rund 500 bis 900 Euro weniger als nach TvöD bezahlte Kollegen. Am 28. November stehen weitere Verhandlungen an. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. März 2019
Berlin – Im Tarifstreit zwischen dem Marburger Bund (MB) und der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) für die rund 55.000 Mediziner in den mehr als 500 kommunalen Krankenhäusern wird es
Tarifkonflikt mit kommunalen Kliniken: Erste Warnstreiks noch vor Ostern
19. März 2019
Berlin – Die rund 5.400 Ärzte der privaten Helioskliniken bekommen mehr Geld. Nach einer Tarifeinigung mit der Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) steigen ihre Grundeinkommen rückwirkend zum 1.
Ärzte an Helioskliniken erhalten mehr Geld
19. März 2019
Berlin – Die Medizinischen Fachangestellten (MFA) erhalten eine Gehaltssteigerung. Darauf haben sich die Tarifpartner der niedergelassenen Ärzte und der Medizinischen Fachangestellten in der zweiten
Medizinische Fachangestellte bekommen mehr Gehalt
13. März 2019
Berlin – Die Tarifverhandlungen für die rund 55.000 Ärzte an den kommunalen Krankenhäusern drohen zu scheitern. Nachdem auch die dritte Verhandlungsrunde ohne Ergebnis blieb, warf der Marburger Bund
Tarifgespräche für Ärzte an kommunalen Kliniken drohen zu scheitern
13. März 2019
Heidelberg – Die 869 Ärzte der SRH-Kliniken erhalten künftig mehr Gehalt. SRH-Kliniken und Marburger Bund (MB) haben sich auf eine dreistufige Tarifsteigerung für Ärzte bis 2021 geeinigt, wie die SRH
Ärzte an SRH-Kliniken erhalten mehr Geld
12. März 2019
Berlin – Bei der gestern und heute fortgesetzten dritten Runde der Tarifverhandlungen zwischen dem Marburger Bund (MB) und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) ist vorerst kein
Tarifverhandlungen für Ärzte an kommunalen Häusern dauern an
11. März 2019
Marburg/Gießen – Am dritten und letzten Tag des Warnstreiks am Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) haben nach Gewerkschaftsangaben noch einmal mehrere Hundert Beschäftigte ihre Arbeit
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER