NewsVermischtesDrägerwerk rutscht in die Verlustzone
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Drägerwerk rutscht in die Verlustzone

Dienstag, 30. Oktober 2018

/dpa

Lübeck – Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Drägerwerk ist im dritten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust betrug von Juli bis September 5,4 Millionen Euro, wie das im SDax notierte Unternehmen heute in Lübeck mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatten die Lübecker noch einen Gewinn von 16,2 Millionen Euro ausgewiesen. Höhere Kosten und Währungseffekte belasteten die Ergebnisse.

Anzeige

Drägerwerk hatte bereits vor gut zwei Wochen vorläufige Zahlen zum Quartal vorgelegt und war bei der Prognose für das Gesamtjahr zurückgerudert. Im dritten Quartal wies Drägerwerk wie bereits bekannt einen operativen Verlust (Ebit) von 4,4 Millionen Euro aus. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 24,4 Millionen Euro erzielt. Der Umsatz ging um 1,2 Prozent auf 613 Millionen Euro zurück. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Januar 2019
San Diego – Ein Rückenmarkimplantat, das innerhalb von wenigen Minuten mit einem 3-D-Drucker hergestellt werden kann, hat bei Ratten nach einer Querschnittverletzung die Regenerierung von Axonen
Implantat aus 3-D-Drucker könnte regenerierenden Nerven den Weg bahnen
14. Januar 2019
Jena – Die Geschäfte des Medizintechnik-Unternehmen Carl Zeiss Meditec laufen auch im neuen Geschäftsjahr gut. Das Jenaer Unternehmen meldete heute ein Umsatzwachstum im ersten Quartal, das von
Carl Zeiss Meditec verzeichnet Wachstum
8. Januar 2019
Berlin – Die Medizintechnik- und Laborbranche in Deutschland geht mit positiven Erwartungen ins neue Jahr. „Unsere Unternehmen gehen größtenteils positiv gestimmt in das neue Jahr. Die Zahlen für 2019
Medizintechnikunternehmen blicken optimistisch ins neue Jahr
7. Januar 2019
Stuttgart – Die Nachfrage nach Robotern, die im gewerblichen oder privaten Umfeld als Dienstleister unterstützen, wächst stark. Das berichtet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und
Roboter auf dem Vormarsch
3. Januar 2019
Berlin – Einen „Strategieprozess Medizintechnik“ fordert der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed). „Mit dieser Unterstützung wollen die Medizintechnikunternehmen erreichen, Forschungsergebnisse
Bundesverband Medizintechnologie will bundesweiten Strategieplan
28. Dezember 2018
Brüssel – Die Europäische Kommission will die Entwicklung von Robotersystemen für Medizin und Pflege und die Implementierung in die Versorgungsstrukturen vorantreiben. Sie stellt dafür rund 16
EU-Kommission fördert Robotik im Gesundheitswesen
18. Dezember 2018
Stuttgart – Halbleiter- und Medizintechnik erweisen sich für den Optikkonzern Carl Zeiss weiter als Wachstumstreiber. Gut 5,8 Milliarden Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2017/18 (30. September) bedeuten
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER