NewsAuslandDramatische Luftverschmutzung in Asien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Dramatische Luftverschmutzung in Asien

Dienstag, 30. Oktober 2018

/dpa

Genf – Fast jeder Mensch in Asien und im Pazifischen Raum atmet nach Daten des UN-Umweltprogramms Luft, die die Gesundheit gefährdet. Aktuell seien in der Region vier Milliarden Menschen – 92 Prozent der Bevölkerung – in besorgniserregender Weise verschmutzter Luft ausgesetzt, heißt es in einem heute in Genf veröffentlichten Bericht. „Es ist eine bedauerliche Tatsache, dass saubere Luft als ein ganz grund­legendes Bedürfnis in vielen Teilen der Welt zum Luxus geworden ist“, sagte der Chef des UN-Umweltprogramms Unep, Erik Solheim.

Weltweit sterben jedes Jahr nach UN-Angaben rund sieben Millionen Menschen deshalb vorzeitig. In Asien allein liege diese Zahl bei vier Millionen Todesopfern.

Anzeige

Das UN-Umweltprogramm schlägt einen Katalog von 25 Maßnahmen vor, um die Situation grundlegend zu verbessern. Dazu gehören verschärfte Regeln für den Ausstoß von Schadstoffen für Autos, von Kraftwerken und von kleinen wie großen Industriebetrieben, das Verringern des Verbrennens von Hausmüll und das Vermeiden von Waldbränden.

Das alles würde 300 bis 600 Milliarden Dollar (263 bis 527 Milliarden Euro) pro Jahr kosten, ein Bruchteil des prognostizierten Wirtschaftswachstums in dieser Region, so der Bericht. Der Ausstoß von Kohlendioxid könne um 20 Prozent, der von Methangas um 45 Prozent verringert werden.

Jedenfalls sei es möglich, dass bis 2030 auf diese Art und Weise die Gesundheit und der Umweltschutz verbessert sowie der Klimawandel gebremst werde. „Die Umsetzung der Luftschutzmaßnahmen ist nicht nur gut für die Gesundheit und die Umwelt, sie kann auch für Innovationen, Jobs und Wirtschaftswachstum sorgen“, hieß es.

In diesen Tagen hatten auch die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) und die Europäische Umweltagentur (EEA) vor der Gefahr der Luftverschmutzung gewarnt. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Januar 2019
Köln – Einer Untersuchung zufolge verursacht Feinstaub offenbar mehr Todesfälle als bisher angenommen. Wie das ARD-Magazin Monitor heute vorab berichtete, spricht eine Studie des Max-Planck-Instituts
Massentierhaltung Hauptverursacher für Feinstaub
2. Januar 2019
Stuttgart – 3.663 Anträge für Ausnahmegenehmigungen von den Stuttgarter Dieselfahrverboten sind bis heute bei der Stadt Stuttgart eingegangen. Mehr als 1.500 Anfragen konnten bereits bearbeitet
Fahrverbote in Stuttgart: Tausende Ausnahmegenehmigungen beantragt
28. Dezember 2018
Halle – Millionen Menschen in Deutschland zücken in der Silvesternacht wieder Feuerzeuge und Streichhölzer, um das neue Jahr mit Raketen zu begrüßen. Doch das Feuerwerk hat eine Kehrseite für die
Ärzte warnen vor hohen Feinstaubwerten durch Silvesterfeuerwerk
18. Dezember 2018
Düsseldorf/Münster – Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will nun auch in Bielefeld, Hagen, Oberhausen und Wuppertal rasche Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung durch Dieselfahrzeuge bis hin zu
Umwelthilfe klagt erneut gegen Nordrhein-Westfalen
7. Dezember 2018
London/Neu Delhi – Luftverschmutzung hat in Indien 2017 laut einer Studie rund 1,2 Millionen Menschen das Leben gekostet. Das sei jeder achte Todesfall in Indien, heißt es im Lancet Planetary Health
Mehr als eine Million Inder an Luftverschmutzung gestorben
3. Dezember 2018
Kattowitz – Mit einem dramatischen Appell zum Kampf gegen die Erderwärmung hat UN-Generalsekretär António Guterres die Weltklimakonferenz in Polen offiziell eröffnet. Schon jetzt sei der Klimawandel
Deutliche Worte zum Auftakt der Klimakonferenz in Polen
21. November 2018
Neu Delhi – Die Bewohner von Neu Delhi verlieren laut einer neuen Untersuchung wegen der hohen Luftverschmutzung in der indischen Hauptstadt ein Jahrzehnt Lebenszeit. Die Menschen in der Metropole
LNS
NEWSLETTER