NewsAuslandUN-Bericht: Hungersnot in Asiens Metropolen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

UN-Bericht: Hungersnot in Asiens Metropolen

Freitag, 2. November 2018

/dpa

Bangkok – Hunderte Millionen Menschen in den boomenden asiatischen Großstädten sind unterernährt. Knapp 500 Millionen Hungernde lebten in der Asien-Pazifik-Region, heißt es in einer heute in Bangkok veröffentlichten UN-Untersuchung. „Der Fortschritt beim Abbau von Unterernährung hat sich gewaltig verringert. Die Schätzungen in diesem Bericht zeigen, dass sich die Zahl der Hungernden in den vergangenen zwei Jahren kaum verändert hat“, heißt es in dem Papier.

Anzeige

Die Mehrheit der hungernden Erwachsenen und Kinder lebt laut dem UN-Report in den Armutsvierteln der boomenden asiatischen Städte. „Die Migration vom Land in die Städte hält unvermindert an. Das betrifft vor allem die ärmeren Familien“, so die Autoren.

Besonders Minderjährige seien von der Unterernährung betroffen. In der Region leiden demnach 79 Millionen Kinder unter fünf Jahren an Untergewicht; zwölf Millionen Kinder befänden sich wegen massiver Gewichtsabnahme in akuter Lebensgefahr. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. November 2018
Berlin – Wie Kinder in Deutschland aufwachsen, ist stark von ihren familiären Verhältnissen abhängig. Dies ist eine zentrale Erkenntnis des heute in Berlin vorgestellten neuen Datenreports zur
Sozioökonomischer Status hat Einfluss auf Kindergesundheit
12. November 2018
Vatikanstadt – Vor dem Petersdom in Rom ist ein ambulanter Gesundheitsdienst für Arme eingerichtet worden. In dem Komplex von knapp 20 Containern können von heute bis zum kommenden Sonntag Obdachlose
Ambulantes Ärztezentrum für Arme vor dem Petersdom
7. November 2018
Berlin – Die Armutsgefährdung ist in Deutschland regional sehr unterschiedlich verteilt. So war Bremerhaven im vergangenen Jahr deutschlandweit mit 28,4 Prozent die Region mit der höchsten
Armutsgefährdung in Deutschland unterschiedlich verteilt
31. Oktober 2018
Wiesbaden – Trotz boomender Wirtschaft in Deutschland leben viele Millionen Menschen an oder unter der Armutsgrenze. Knapp ein Fünftel der deutschen Bevölkerung war im Jahr 2017 von Armut oder
Millionen Menschen leben an der Armutsgrenze
24. Oktober 2018
Tönisvorst – Armutsbedingte Krankheiten fordern nach Angaben der Hilfsorganisation action medeor weltweit Millionen Todesopfer. Trotz erkennbarer Fortschritte der Weltgemeinschaft bei der
Millionen sterben an Armutskrankheiten
22. Oktober 2018
Hamburg – Die wirtschaftliche Situation von Krebskranken verschlechtert sich in den Jahren nach der Diagnose im Schnitt deutlich. Das berichten Wissenschaftler der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) um
Krebserkrankungen steigern Armutsrisiko deutlich
18. Oktober 2018
Berlin – In Berlin haben rund 60.000 Menschen keinen oder nur einen unzureichenden Kran­ken­ver­siche­rungsschutz. Diese Zahl nannte Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) heute im Abgeordnetenhaus.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER