NewsPolitikEx-Gesundheits­ministerin Golze wechselt zur AWO
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Ex-Gesundheits­ministerin Golze wechselt zur AWO

Montag, 5. November 2018

Diana Golze /dpa

Potsdam – Brandenburgs frühere Ge­sund­heits­mi­nis­terin Diana Golze (Linke) arbeitet künftig bei der Arbeiterwohlfahrt. Sie werde von Dezember an beim AWO Bezirks­verband Potsdam angestellt sein, bestätigte Golze heute. Zuvor hatte die Märkische Allgemeine (Online) darüber berichtet. Golze erklärte, sie werde sich dort „in meinem Beruf als Diplom-Sozialpädagogin unter anderem mit den Themen Armutsbekämpfung und Gemeinwesenarbeit befassen.“

Anzeige

Zuvor war bereits bekanntgeworden, dass Golze nicht für den Landtag kandidiert und auf die Spitzenkandidatur im Landtagswahlkampf verzichtet. Eine der beiden Vorsitzenden der Linkspartei ist sie aber weiterhin. Als Ge­sund­heits­mi­nis­terin war sie im Arzneimittelskandal um gestohlene Krebsmedikamente zurückgetreten. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. November 2018
Potsdam – Die Potsdamer Staatskanzlei prüft, ob Brandenburgs frühere Sozial- und Ge­sund­heits­mi­nis­terin Diana Golze (Linke) wie geplant bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) arbeiten kann. Golze habe ihren
Staatskanzlei prüft neuen Job von Ex-Ministerin Golze
5. November 2018
Potsdam – Die geplante Aufstockung der Arzneimittelaufsicht in Brandenburg ist nach den Worten von Ge­sund­heits­mi­nis­terin Susanna Karawanskij (Linke) auf einem guten Weg. Die am 6. September vom
Brandenburg: Aufstockung der Arzneimittelaufsicht auf gutem Weg
18. Oktober 2018
Berlin – Der Hausärzteverband Berlin und Brandenburg ist unzufrieden mit der Entwicklung der hausärztlichen Versorgung in Brandenburg. Das geht aus einem offenen Brief des Verbandes an die neue
Hausärzte drängen auf mehr hausarztzentrierte Versorgung in Brandenburg
2. Oktober 2018
Potsdam – Die SPD-Fraktion im Brandenburger Landtag unterstützt die Initiative für mehr Landärzte in den Regionen. „Im neuen Doppelhaushalt werden wir der für das Programm veranschlagten Summe von 2,3
Brandenburger SPD-Fraktion will mehr Ärzte aufs Land bringen
26. September 2018
Potsdam – Mit einem Drei-Punkte-Programm will Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) dem Ärztemangel im ländlichen Raum entgegensteuern. Das Programm sieht vor, Medizinstudenten mit einer Prämie von
Stipendien sollen ärztlichen Nachwuchs nach Brandenburg locken
19. September 2018
Potsdam – In Brandenburg sind 2017 etwas weniger Patienten in Krankenhäusern und Kliniken behandelt worden als im Vorjahr. Das zeigen jüngste Zahlen, die das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg heute
Weniger Patienten, mehr Personal in Brandenburger Krankenhäusern
13. September 2018
Potsdam – Die Linken-Politikerin Susanna Karawanskij soll neue Ge­sund­heits­mi­nis­terin in Brandenburg werden. Entsprechende Informationen der Märkischen Allgemeine wurde heute aus gut infomierten
LNS
NEWSLETTER