NewsPolitikLauterbach fordert kostenfreies Schulessen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Lauterbach fordert kostenfreies Schulessen

Mittwoch, 7. November 2018

/dpa

Berlin – Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich dafür ausgesprochen, Schulessen kostenfrei anzubieten. „Wir brauchen kostenfreies Schulessen für alle Kinder, damit auch alle Kinder davon profitieren können“, sagte Lauterbach der Bild-Zeitung vom Mittwoch. Dies gelte besonders für Kinder aus leistungsschwachen Familien. Die Politik von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) in diesem Bereich nannte er eine „Show“.

Gesünderes Schulessen würde nur wenige Cent mehr kosten

Berlin – Vier Cent zusätzlich würden ausreichen, um das Schulessen nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zuzubereiten, anstelle eines vor Ort gekochten Menüs (Mischküche). Das sind Ergebnisse einer Studie, die die DGE im Auftrag des Bundesernährungsministeriums durchgeführt und heute beim Bundeskongress Schulverpflegung in Berlin vorgestellt hat.

Anzeige

Die Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) müssten zudem für alle Schulen verpflichtend sein, forderte Lauterbach. Es reiche nicht, „wenn die Ministerin nur eine Empfehlung ausspricht“.

Eine am Dienstag vorgestellte DGE-Studie war zu dem Ergebnis gekommen, dass gesünderes Schulessen häufig bereits für vier Cent zusätzlich zubereitet werden könnte. Die deutschen Kommunen bezuschussen die Ausgabe von Schulverpflegung demnach mit bis zu 1,2 Milliarden Euro pro Jahr. Klöckner kündigte an, ihr Ministerium werde die Kommunen künftig noch mehr dabei unterstützen, Schulverpflegung in gesunder Qualität anzubieten. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. November 2018
Baltimore – Der Anstieg des Blutdrucks im Alter ist in westlichen Ländern so häufig, dass Kardiologen ihn fast schon für ein Naturgesetz halten. Eine ethnologische Studie in JAMA Cardiology (2018;
Ethnologie-Studie: Ernährung und nicht das Alter erhöht den Blutdruck
16. November 2018
Berlin – Eine neue Leitlinie zur klinischen Ernährung kritisch kranker Patienten liegt vor. Die unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) aktualisierten Empfehlungen
Neue S2k-Leitlinie: Klinische Ernährung auf der Intensivstation kann Prognose verbessern
15. November 2018
Boston – Kann eine „Low Carb“-Diät einen Jo-Jo-Effekt nach einer erfolgreichen Gewichtsabnahme verhindern? Eine experimentelle Studie kommt im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2018; 363: k4583) zu dem
Studie: „Low Carb“-Diät verbrennt in Erhaltungsdiät mehr Kalorien
14. November 2018
Research Triangle Park/North Carolina – Frauen, die als Säugling mit sojabasierter Ersatznahrung gefüttert wurden, leiden einer Studie in Human Reproduction (2018; doi: 10.1093/humrep/dey303) zufolge
Soja-Babynahrung könnte Risiko auf spätere Menstruationsbeschwerden erhöhen
14. November 2018
Berlin – Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat Werbung mit Comicfiguren für süße Kindergetränke kritisiert. Die Lebensmittelindustrie nutze die bunten Figuren etwa auf Etiketten, um schon
Foodwatch bemängelt Comicwerbung für überzuckerte Kindergetränke
12. November 2018
Düsseldorf – Die Bundesregierung plant einem Bericht zufolge weder eine Sondersteuer auf Zucker, Salz und Fett noch eine besondere Kennzeichnung ungesunder Produkte. Stattdessen sollen die einzelnen
Bundesregierung will keine Zuckersteuer
12. November 2018
Reutlingen – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg hat sich für eine bessere Vernetzung von Pädagogen und Ärzten ausgesprochen. Hintergrund sei, dass die Zahl der Kinder mit chronischen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER