NewsMedizinGenetische Datenbank entschlüsselt Entwicklung von Spermien
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Genetische Datenbank entschlüsselt Entwicklung von Spermien

Mittwoch, 7. November 2018

Spermien mit DNA /ktsdesign, adobe.stock.com
Eine genetische Roadmap für Spermien wurde mithilfe der Sequenzierung von in Keimzellen exprimierten Genen erstellt. /ktsdesign, adobe.stock.com

San Antonio – Eine neue digitale Genexpressionsbibliothek zeigt, wie Spermien sich entwickeln. Die Daten der University of Texas in San Antonio (UTSA) könnten die Forschung zur Unfruchtbarkeit einen Schritt weiter bringen, heißt es in der Publikation in Cell Reports (2018; doi: 10.1016/j.celrep.2018.10.026).

Die Forscher Brian Hermann haben eine umfassende Gendatenbank mit Zelltypen aufgebaut, die Mäuse und Männer für die Spermienproduktion benötigten. Sie unter­suchten mehr als 62.000 Zellen und identifizierten 11 verschiedene Genex­pressionsprofile. Dabei entdeckten sie sogar neue Zelltypen, für die bisher nur wenige Daten vorlagen. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, welche Gene in Stammzellen ein- oder ausgeschaltet werden, bevor sich daraus letztendlich Spermien entwickeln.

Anzeige

Hermann erklärt, man habe dabei einen Ansatz gewählt, der die Genexpression auf Einzelzellebene erfasst. „Das war bisher nicht möglich und behindert den Fortschritt bei der Heilung männlicher Unfruchtbarkeit“, sagt der Biologieprofessor und Direktor des UTSA Genomics Core. Bisherige Methoden haben sich auf die Analyse von Zellgruppen gestützt.

Die Genexpressionsbibliothek könnte dazu beitragen, Diagnosen bei unfruchtbaren Männern anhand der Unterschiede in Genexpressionsmustern von fruchtbaren Männer zu verbessern. Die Gendaten könnten auch als Grundlage für eine neue Generation der Empfängnisverhütung bei Männern dienen. Die Forscher gehen noch einen Schritt weiter: Möglicherweise wäre es sogar möglich, Sperma außerhalb des Körpers zu entwickeln. © gie/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

8. November 2018
San Francisco – Der Einfluss, den genetische Veranlagungen auf die Lebenserwartung haben, ist vermutlich geringer als bisher angenommen. Dies zeigt eine Analyse von mehreren Millionen Stammbäumen, die
Gene könnten geringere Auswirkungen auf Lebenserwartung haben
6. November 2018
Hinxton/England – Obwohl ein Viertel der Menschheit von Faden- oder Plattwürmer befallen ist, gibt es nur wenige Wirkstoffe, die die Infektionen stoppen können. Ein Genomvergleich der wichtigsten 81
Parasitologie: Genomvergleich bei 81 Faden- oder Plattwürmern soll Therapieansätze liefern
29. Oktober 2018
Bonn/Hamburg – Jedes Jahr erhalten in Deutschland rund 71.900 Frauen die Diagnose Brustkrebs. Jede zehnte Frau in Deutschland, die an Brustkrebs erkrankt, ist noch keine 45 Jahre alt. Ein Hamburger
Forscher suchen nach unbekannten Brustkrebsgenen
15. Oktober 2018
New York – Die genetische Genealogie, die Privatpersonen bei der Erstellung eines Familienstammbaums hilft, wird in den USA zunehmend zur Ermittlung von Straftätern genutzt. Laut einer Studie in
Gentest zur Stammbaum-Analyse ermittelt Straftäter
11. Oktober 2018
Boston – US-Forscher haben eine Genvariante entdeckt, die vor kardiometabolischen Erkrankungen schützt. Die Mutationen befinden sich auf dem Gen für den Natrium/Glukose-Co-Transporter 1 (SGLT 1), über
Genvariante schützt vor Adipositas, Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen
8. Oktober 2018
Los Angeles – US-Forscher haben im Labor aus gesunden Epithelien kleinzellige Karzinome der Prostata und der Lunge erzeugt. Laut ihrem Bericht in Science (2018; 362: 91–95) waren nur 5 genetische
Krebsforschung: Fünf Gene erzeugen kleinzellige Karzinome in Prostata und Lunge
27. September 2018
London – Mit einem Gene Drive haben Forscher in Großbritannien eine Population von malariaübertragenden Moskitos in einem Biosicherheit-Insektarium nach wenigen Generationen komplett zum Verschwinden
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER