NewsVermischtesIT-Sicherheit und Datenschutz für Kliniken immer wichtiger
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

IT-Sicherheit und Datenschutz für Kliniken immer wichtiger

Mittwoch, 7. November 2018

/milkovasa, stockadobecom

Hannover – Die fortschreitende Digitalisierung im Gesundheitswesen bietet zwar Möglichkeiten, die Arbeit effizienter zu gestalten und die Versorgung zu verbessern – gleichzeitig stellt es die Institutionen aber auch vor große Herausforderungen. Das berichtet die Personalberatung Rochus Mummert Healthcare Consulting auf der Basis eines neuen Gutachtens. Das Unternehmen hat dazu 360 Führungskräfte in deutschen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen befragt. Rund die Hälfte der Studien­teilnehmer arbeiten in öffentlich-rechtlichen Krankenhäusern, knapp 20 Prozent jeweils in privatwirtschaftlichen und konfessionellen Krankenhäusern, rund zehn Prozent in freigemeinnützigen oder sonstigen Einrichtungen.

Nach Ansicht der meisten Studienteilnehmer kann die Digitalisierung in Kliniken und Pflegeeinrichtungen die Versorgung der Patienten verbessern (71 Prozent der Nennungen) und Kosten einsparen (64 Prozent der Nennungen). 67 Prozent der Befragten sind zudem der Ansicht, dass die Digitalisierung dazu beitragen wird, unnötige Untersuchungen und Behandlungen zu vermeiden. Allerdings berichten 43 Prozent der Befragten, bereits Ziel eines Hackerangriffs geworden zu sein. Fast ein Drittel (31 Prozent) schließt nicht aus, schon einmal Cyber-Kriminellen unbemerkt zum Opfer gefallen zu sein.

Anzeige

„Die Kliniken und Pflegeeinrichtungen müssen lernen, mit dieser neuen Bedrohung umzugehen – etwa durch umfassende IT-Sicherheitsprüfungen, gezielte Investitionen in Schutzmaßnahmen sowie Mitarbeiterschulungen“, sagte Sukumar Munshi, Director Corporate Projects & Innovation bei Tiani Spirit, der als externer Healthcare-IT-Experte die Studie von Rochus Mummert unterstützt hat.

Im Augenblick meint nur jeder zweite Befragte, dass seine Institution auf einen möglichen Hackerangriff ausreichend vorbereitet ist. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Januar 2019
Berlin – Deutschland benötigt klare und einheitliche Regelungen, um sensible Gesundheitsdaten bestmöglich zu schützen. Darauf haben Experten bei einem Fachgespräch mit dem Gesundheitsausschuss des
Klare Regeln zum Schutz von Gesundheitsdaten notwendig
16. Januar 2019
Berlin – Ein brisanter Aktenfund auf dem Gelände eines früheren Geheimkrankenhauses der DDR-Staatssicherheit sorgt in Berlin für Wirbel. In einem leerstehenden Gebäude des weitläufigen Komplexes in
Akten von 25.000 Patienten auf Klinikgelände gefunden
15. Januar 2019
Gütersloh/Hamburg – Faxgeräte bieten Hackern leichte Einstiegsmöglichkeiten in Netzwerke. Aufgrund der vorhandenen Sicherheitslücken will etwa der National Health Service in England bis 2020 Faxgeräte
Initiative will Ende des Faxversands beschleunigen
11. Januar 2019
Berlin – Bis zum Jahr 2021 sollen nach dem Willen des Gesetzgebers alle Krankenkassen ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte (ePA) anbieten. Die Gesellschaft für Telematikanwendungen der
„Neuen Sicherheitsmaßnahmen stehen stets auch neue Angriffsmöglichkeiten gegenüber“
11. Januar 2019
Köln – Die Auswertung großer Datenbestände – Big Data – für die medizinische Forschung aber auch für die individuelle Therapieplanung gilt weithin als äußerst vielversprechende Option für den
„Big Data“ in der Medizin nicht unproblematisch
7. Januar 2019
Berlin – Vor dem Hintergrund des Datendiebstahls und der Veröffentlichung sensibler Daten von Prominenten auf dem Kurznachrichtendienst Twitter ist auch der Gesundheitsbereich erneut in den Fokus der
Datenschutz: Jeder Einzelne ist in der Pflicht
4. Januar 2019
München – Angesichts der Veröffentlichung von persönlichen Daten Hunderter deutscher Politiker und Prominenter im Internet nach einem Hackerangriff hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns
LNS
NEWSLETTER