NewsPolitikLeicht rückläufige Patientenzahl in Thüringens Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Leicht rückläufige Patientenzahl in Thüringens Kliniken

Donnerstag, 8. November 2018

/dpa

Erfurt – Die Patientenzahlen der Krankenhäuser sind in Thüringen nach Jahren des Anstiegs 2017 leicht gesunken. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes von heute behandelten die Kliniken rund 593.800 Menschen vollstationär, das waren 0,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Patienten blieben im Schnitt 7,7 Tage in der Klinik.

Anzeige

Etwa jeder sechste Patient – rund 92.400 Menschen insgesamt – kam wegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie zu hohem Blutdruck oder Herzinfarkt ins Krankenhaus. Damit waren diese Diagnosen häufigste Gründe für einen Klinikaufenthalt. An zweiter Stelle rangierten gut- und bösartige Tumorerkrankungen (rund 63.000), davon knapp 52.000 Krebsfälle.

Mehr als die Hälfte der entlassenen Klinikpatienten war älter als 60 Jahre, etwa jeder fünfte älter als 75 Jahre. In Thüringen gibt es rund 40 Krankenhäuser. Klinik­behandlungen sind für die Krankenkassen größter Ausgabenposten. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. Januar 2019
Bern – In zahlreichen Schweizer Krankenhäusern gibt es seit dem Jahreswechsel Probleme mit den Notfallknöpfen an den Patientenbetten. Ein Softwarefehler habe zu der Panne in mehr als zehn
Notfallknöpfe in vielen Schweizer Krankenhäusern ausgefallen
3. Januar 2019
Weimar – Das „Thüringen-Stipendium“ für Ärzte hat seit seiner Einführung vor knapp zehn Jahren 100 Mediziner als niedergelassene Hausärzte oder Augenärzte im Freistaat gebunden. Seit es das Stipendium
Stipendium bindet 100 Ärzte in Thüringens Fläche
2. Januar 2019
München – Die Sicherheit der Informationstechnologie (IT) an bayerischen Krankenhäusern soll mithilfe eines großangelegten Projekts verbessert werden. Wie das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Bayern
Informationstechnologie in bayerischen Krankenhäusern soll sicherer werden
14. Dezember 2018
Weimar – Die geltende Bereitschaftsdienstordnung in Thüringen muss geändert werden. Darauf hat die Kassenärztlichen Vereinigung (KV) hingewiesen. Hintergrund ist ein Urteil des Bundessozialgerichtes
Thüringen: Änderung der Bereitschaftsdienstordnung nötig
13. Dezember 2018
Southampton/Stockholm – Der Mangel an Pflegepersonal kann sich unmittelbar auf die Mortalität von Patienten auswirken. Das berichtet ein internationales Wissenschaftlerteam aus Großbritannien,
Mangel an Pflegefachkräften kann Patientensterblichkeit auf Station erhöhen
16. November 2018
Offenburg – Nach einer Millionenklage des deutschlandweit agierenden Klinikbetreibers Mediclin rechnet das Landgericht Offenburg mit langjährigen juristischen Auseinandersetzungen. Das Gericht werde
Kein Vergleich nach Millionenklage von Mediclin
13. November 2018
Berlin/Düsseldorf – Sieben Punkte sind nach Ansicht des Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) besonders relevant für die künftige Patientenversorgung in Deutschland. Vor allem muss es
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER