NewsPolitikLeicht rückläufige Patientenzahl in Thüringens Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Leicht rückläufige Patientenzahl in Thüringens Kliniken

Donnerstag, 8. November 2018

/dpa

Erfurt – Die Patientenzahlen der Krankenhäuser sind in Thüringen nach Jahren des Anstiegs 2017 leicht gesunken. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes von heute behandelten die Kliniken rund 593.800 Menschen vollstationär, das waren 0,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Patienten blieben im Schnitt 7,7 Tage in der Klinik.

Anzeige

Etwa jeder sechste Patient – rund 92.400 Menschen insgesamt – kam wegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie zu hohem Blutdruck oder Herzinfarkt ins Krankenhaus. Damit waren diese Diagnosen häufigste Gründe für einen Klinikaufenthalt. An zweiter Stelle rangierten gut- und bösartige Tumorerkrankungen (rund 63.000), davon knapp 52.000 Krebsfälle.

Mehr als die Hälfte der entlassenen Klinikpatienten war älter als 60 Jahre, etwa jeder fünfte älter als 75 Jahre. In Thüringen gibt es rund 40 Krankenhäuser. Klinik­behandlungen sind für die Krankenkassen größter Ausgabenposten. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. November 2018
Offenburg – Nach einer Millionenklage des deutschlandweit agierenden Klinikbetreibers Mediclin rechnet das Landgericht Offenburg mit langjährigen juristischen Auseinandersetzungen. Das Gericht werde
Kein Vergleich nach Millionenklage von Mediclin
13. November 2018
Berlin/Düsseldorf – Sieben Punkte sind nach Ansicht des Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) besonders relevant für die künftige Patientenversorgung in Deutschland. Vor allem muss es
Krankenhausdirektoren sehen sieben Prioritäten für Zukunft der Patientenversorgung
7. November 2018
Erfurt – In den 43 Thüringer Krankenhäusern sind im vergangenen Jahr rund 2,8 Milliarden Euro an Gesamtkosten aufgelaufen. Dies seien gut 106 Millionen Euro oder 3,9 Prozent mehr als im Jahr davor
Gut 106 Millionen Mehrkosten in Thüringens Krankenhäusern
29. Oktober 2018
Erfurt – Mehr als 65 Jahre nach dem letzten Auftreten von Kinderlähmung in Thüringen kämpfen die Überlebenden mit den Spätfolgen der Infektionskrankheit. Sie sind nach Angaben des
Kinderlähmung: Betroffene in Thüringen kämpfen mit Spätfolgen
25. Oktober 2018
Erfurt – Thüringens Krankenhäuser erhalten für die Aufstockung ihres Hygienepersonals mehr Zeit. Die Übergangsfrist für die Umsetzung der Landeshygieneverordnung durch die Kliniken solle rückwirkend
Hygieneverordnung: Aufschub für Kliniken in Thüringen
24. Oktober 2018
Hannover – Nach der mutmaßlichen Serie von Patientenmorden durch den Ex-Pfleger Niels Högel hat Niedersachsens Landtag heute einstimmig ein Gesetz für mehr Patientensicherheit verabschiedet. Es sieht
Neues Krankenhausgesetz in Niedersachsen soll Patientensicherheit erhöhen
24. Oktober 2018
Erfurt – Die Zahl der älteren Menschen in Thüringen wird in den kommenden Jahren nochmals stark steigen. Der Anteil der Männer und Frauen im Alter über 65 Jahren an der Gesamtbevölkerung erhöhe sich
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER