NewsVermischtesGeschwister psychisch Kranker organisieren sich zur Selbsthilfe
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Geschwister psychisch Kranker organisieren sich zur Selbsthilfe

Freitag, 9. November 2018

/Tatyana Gladskih, stockadobecom

Kassel – Ein neues überregionales Netzwerk will den Austausch zwischen Geschwis­tern psychisch erkrankter Menschen verbessern. Die Betroffenen müssten mit vielen Widersprüchen klar kommen, empfänden gleichzeitig Wut, Trauer und tiefe Zuneigung gegenüber dem kranken Geschwisterkind, erklärte Gründungsmitglied Reinhard Peukert im Vorfeld eines sogenannten Geschwistertreffens in Kassel.

Sie fühlten sich oft schwach, müssten aber stark sein, weil die Aufmerksamkeit der Eltern dem kranken Bruder oder der kranken Schwester gelte. Daher gebe es einen großen Anteil von Geschwistern, die selber Störungen entwickelten. Bisherige Hilfsangebote richteten sich eher an die Eltern psychischer Kranker.

Anzeige

Peukert ist emeritierter Professor für Sozial- und Gemeindepsychiatrie sowie selbst Betroffener. In Kassel will sich das „Netzwerk von Geschwistern psychisch erkrankter Menschen“ am Samstag beim Landeswohlfahrtsverband treffen und einen Verein gründen. Der soll Fördergeld generieren und wissenschaftliche Begleitung ermög­lichen. Laut Peukert wird die Zahl der betroffenen Geschwister psychisch Kranker in Deutschland auf zwei Millionen geschätzt. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER