NewsVermischtesBrandenburgs Ministerpräsident ruft Bürger zu Blutspenden auf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Brandenburgs Ministerpräsident ruft Bürger zu Blutspenden auf

Montag, 12. November 2018

/dpa

Potsdam – In einem eindringlichen Appell hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) die Bürger zu Blutspenden aufgerufen. „Mit einer einzigen Spende kann bis zu drei Schwerkranken und Verletzten geholfen werden“, sagte Woidke bei einer Ehrung für langjährige Blutspender in Potsdam.

Dabei sei der Aufwand für einen Spender relativ gering, betonte Woidke, der eigenen Angaben zufolge selbst regelmäßig Blut spendet. „Umso unverständlicher, dass nur drei Prozent aller Deutschen regelmäßig Blut spenden, obwohl aus medizinischer Sicht etwa 33 Prozent dazu geeignet wären.“

Anzeige

Woidke zeichnete in der Potsdamer Schinkelhalle rund 150 Bürger aus, die bereits mehr als 100-mal Blut gespendet haben. Die zunehmende Zahl älterer Menschen bedeutete, dass es auf Dauer immer weniger Spender bei gleichzeitig steigendem Bedarf an Konserven gebe, mahnte Woidke. Daher sei es wichtig, dass sich vor allem mehr junge Menschen als Blutspender engagierten. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER