NewsVermischtesBrandenburgs Ministerpräsident ruft Bürger zu Blutspenden auf
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Brandenburgs Ministerpräsident ruft Bürger zu Blutspenden auf

Montag, 12. November 2018

/dpa

Potsdam – In einem eindringlichen Appell hat Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) die Bürger zu Blutspenden aufgerufen. „Mit einer einzigen Spende kann bis zu drei Schwerkranken und Verletzten geholfen werden“, sagte Woidke bei einer Ehrung für langjährige Blutspender in Potsdam.

Dabei sei der Aufwand für einen Spender relativ gering, betonte Woidke, der eigenen Angaben zufolge selbst regelmäßig Blut spendet. „Umso unverständlicher, dass nur drei Prozent aller Deutschen regelmäßig Blut spenden, obwohl aus medizinischer Sicht etwa 33 Prozent dazu geeignet wären.“

Anzeige

Woidke zeichnete in der Potsdamer Schinkelhalle rund 150 Bürger aus, die bereits mehr als 100-mal Blut gespendet haben. Die zunehmende Zahl älterer Menschen bedeutete, dass es auf Dauer immer weniger Spender bei gleichzeitig steigendem Bedarf an Konserven gebe, mahnte Woidke. Daher sei es wichtig, dass sich vor allem mehr junge Menschen als Blutspender engagierten. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. September 2020
München – In Deutschland droht erneut das Spenderblut knapp zu werden, da weiterhin viele Menschen aus Angst vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 den Blutspendeterminen fernbleiben. Im Vorfeld ihres
Versorgung mit Blutprodukten in Deutschland erneut gefährdet
10. September 2020
Bonn – Das Universitätsklinikum Bonn benötigt aktuell Blutkonserven jeder Blutgruppe – besonders der Blutgruppe 0 als universalverträgliches Blut bei Notfällen. In den vergangenen Monaten haben wegen
Blutkonserven im Raum Bonn dringend gesucht
8. September 2020
Frankfurt am Main – In Hessen herrscht ein Engpass bei der Versorgung mit Blutkonserven. Grund sind nachgeholte Operationen. Eberhard Weck, Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Hessen,
Engpässe bei Blutkonserven in Hessen
3. September 2020
Berlin – Beim pauschalen Blutspendeverbot für homosexuelle Männer gibt es nach FDP-Angaben Bewegung. Die Bundesregierung kündigte für den 3. November Gespräche über eine Lockerung der jetzigen
FDP: Lockerung des Blutspendeverbots für homosexuelle Männer in Sicht
27. August 2020
Saarbrücken – Der saarländische Landtag hat sich gegen eine Diskriminierung von homosexuellen Männern beim Blutspenden ausgesprochen. Die Abgeordneten beschlossen gestern in Saarbrücken einstimmig
Saar-Landtag: Homosexuelle Männer sollen leichter Blut spenden dürfen
24. August 2020
Washington – Die US-Regierung erteilt eine Notfallgenehmigung für die Behandlung der Erkrankung COVID-19 mit Blutplasma, das Antikörper gegen das Coronavirus enthält. Bei der Immunplasmatherapie
USA erlauben COVID-19-Behandlung mit Blutplasma
24. Juli 2020
Magdeburg – Die Universitätsmedizin Magdeburg beteiligt sich mit verschiedenen Projekten an der wissenschaftlichen Erforschung des Coronavirus. Es geht um den Verlauf der Epidemie im nördlichen
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER