NewsVermischtesFoodwatch bemängelt Comicwerbung für überzuckerte Kindergetränke
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Foodwatch bemängelt Comicwerbung für überzuckerte Kindergetränke

Mittwoch, 14. November 2018

/gui yong nian, stockadobecom

Berlin – Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat Werbung mit Comicfiguren für süße Kindergetränke kritisiert. Die Lebensmittelindustrie nutze die bunten Figuren etwa auf Etiketten, um schon die kleinsten Kinder zu ködern, teilte die Organisation heute anlässlich des Welt-Diabetes-Tags mit. Hersteller torpedierten damit die Bemühungen von Eltern und Lehrern, Kinder für eine gesunde Ernährung zu begeistern.

Die Kinderwerbung für überzuckerte Produkte müsse beendet werden, forderte Foodwatch. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) und die Getränke­industrie müssten handeln. Nach einer Foodwatch-Untersuchung enthalten mehrere Getränke mit Kinderwerbung mehr als acht Prozent Zucker. In einem Produkt seien fast sieben Zuckerwürfel in einem 200-Milliliter-Trinkpäckchen, hieß es.

Anzeige

Ein hoher Konsum gezuckerter Getränke wird mit der Entwicklung von Typ-2-Diabetes und anderen chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) trinken gerade Kinder aus sozial und wirtschaftlich schwachen Familien häufiger solche Getränke. Sie nehmen damit viel Energie auf, ohne dadurch satt zu werden – das kann zu Übergewicht beitragen.

Übergewicht und Fettleibigkeit bei Kindern und Jugendlichkeiten haben nach RKI-Daten seit Mitte der 1970er-Jahre weltweit zugenommen. In Deutschland stagnieren die Zahlen inzwischen auf hohem Niveau. Bei den Drei- bis 17-Jährigen gelten demnach 15,4 Prozent als übergewichtig oder adipös. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. April 2019
Hamburg – Das Landgericht Hamburg hat eine einstweilige Verfügung gegen die Kennzeichnung von Iglo-Verpackungen mit dem Kennzeichnungssystem Nutri-Score erlassen. Die Einführung der von Verbrauchern
Lebensmittelkennzeichnung: Landgericht Hamburg stoppt Nutri-Score vorübergehend
12. April 2019
Berlin – Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will ein eigenes Modell zur vereinfachten Darstellung des Nährwertgehalts in Nahrungsmitteln entwickeln. Wie das Ministerium gestern
Klöckner will Modell zur Nährwertkennzeichnung entwickeln lassen
4. April 2019
Seattle/Washington – Zu viel Zucker, Wurstwaren und Salz, zu wenig Nüsse/Samen, Obst, Gemüse, Milch und Vollkornprodukte. Die Weltbevölkerung ernährt sich laut einer Studie im Lancet (2019; doi:
Ungesunde Ernährung ist weltweit für jeden fünften vorzeitigen Todesfall verantwortlich
26. März 2019
New York – Zuckerhaltige Softdrinks stehen in Verdacht, Übergewicht, Diabetes und weitere Stoffwechselkrankheiten beim Menschen zu verursachen. In Science berichten US-Forscher über eine präklinische
Isoglukose lässt Darmpolypen von Mäusen wachsen
13. März 2019
Oxford – Kakao könnte dabei helfen, ein Erschöpfungssyndrom – Fatigue – einzudämmen, das von einer Multiplen Sklerose (MS) ausgelöst wird. Das berichten Wissenschaftler der Oxford University im
Kakao könnte Erschöpfungssyndrom bei Multipler Sklerose entgegenwirken
11. März 2019
Lyon – Forscher der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) haben herausgefunden, auf welche Weise das Gruppe-2A-Karzinogen Acrylamid, das in schmackhaften Lebensmitteln und im Tabakrauch
Wie Acrylamid Krebs erzeugt
4. März 2019
Hamburg – Fasten liegt offenbar im Trend: 63 Prozent der Deutschen halten den Verzicht einer Umfrage zufolge für gesundheitlich sinnvoll. Das sind zehn Prozent mehr als vor sieben Jahren, wie die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER