NewsPolitikNiedersächsische Gesundheits­ministerin wirbt für Substitution ärztlicher Leistungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Niedersächsische Gesundheits­ministerin wirbt für Substitution ärztlicher Leistungen

Mittwoch, 14. November 2018

/dpa

Hannover – Geht es nach der niedersächsischen Ge­sund­heits­mi­nis­terin Carola Reimann (SPD), sollen künftig Physiotherapeuten, Pfleger, Medizinische Fachangestellte und andere Kräfte im Gesundheitswesen Leistungen übernehmen, die bislang nur Ärzte ausüben dürfen.

„Überhaupt bin ich der Auffassung, dass die Berufe im Gesundheitswesen viel besser zusammenarbeiten können“, sagte die Ministerin gestern in einer Rede vor dem Landtag zur hausärztlichen Versorgung in Niedersachsen. Jede Gruppe trage mit ihrem Wissen zu einer guten Versorgung bei. Nicht immer müssten Ärzte alles vorgeben.

Anzeige

„Aber letztlich sollten wir nicht bei der Delegation stehen bleiben, sondern in Zukunft viel mehr an Substitution, also Ersetzen der ärztlichen Leistung denken“, so Reimann weiter. Denn „viele Sachen“ könnten Ärzte gar nicht am besten. Es gehe vielmehr um ein gleichberechtigtes Zusammenwirken, um die Versorgung der Patienten gut zu gestalten.

Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) und andere Institutionen haben in der Vergangenheit immer wieder ihre Offenheit für sinnvolle Delegationsprojekte betont. Eine Substitution, also die vollständige Übernahme ärztlicher Leistungen und Aufgaben durch nichtärztliche Gesundheitsberufe, lehnen BÄK und Deutscher Ärztetag aber ab.    

Für Reimann ist die Substitution nur ein Aspekt, um eine hochwertige Versorgung im Land langfristig zu sichern. Eine weiterer ist die Digitalisierung. „Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung können telematische Anwendungen erhebliche Chancen bieten, besonders in einem Flächenland wie unserem“, sagte sie vor dem Landtag. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Mai 2019
Berlin – Korrekturbedarf bei der Ausbildungsreform zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) und zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) sehen die Diakonie Deutschland und der Deutsche
Mehr Praxisanleitung bei Ausbildung von OP- und Anästhesie-Assistenten gewünscht
22. Mai 2019
Berlin – Seit 2010 ist die Zahl der Studierenden in den nichtärztlichen Heilberufen knapp um den Faktor drei gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der
Zahl der Studierenden in nichtärztlichen Heilberufen verdreifacht
13. Mai 2019
Berlin – Bei der geplante bundeseinheitliche Ausbildungsregelung für Anästhesie- und Operationstechnische Assistenten sollten die Verbände der betroffenen Berufs- beziehungsweise Fachgruppen sowie die
Chirurgen dringen auf klare Aufgabenteilung bei Ausbildungsreform von OP-Assistenten
18. April 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) will nach der Hebammenausbildung nun auch die Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) und zum Operationstechnischen Assistenten (OTA)
Ausbildung von Anästhesie- und Operationstechnischen Assistenten soll reformiert werden
16. April 2019
Mainz – In Rheinland-Pfalz müssen sich Mitarbeiter in Gesundheitsberufen künftig verpflichtend impfen lassen. Noch in diesem Jahr solle eine Novellierung der Hygieneordnung Arbeitgeber in die Pflicht
Rheinland-Pfalz will Impfpflicht in Gesundheitsberufen einführen
9. April 2019
Hamburg – Hamburg fördert seit dem 1. April Schüler der Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie. Die Schulgeldbefreiung komme allen Berufsschülern der drei Fachbereiche zugute, unabhängig vom
Hamburg übernimmt Kosten für Schüler von drei Gesundheitsberufen
21. März 2019
München – Die Koalition in Bayern will einen Kabinettsbeschluss und eine Ankündigung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) aus dem vergangenen Jahr nun doch wie geplant in die Tat umsetzen.
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER