NewsPolitikNiedersächsische Gesundheits­ministerin wirbt für Substitution ärztlicher Leistungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Niedersächsische Gesundheits­ministerin wirbt für Substitution ärztlicher Leistungen

Mittwoch, 14. November 2018

/dpa

Hannover – Geht es nach der niedersächsischen Ge­sund­heits­mi­nis­terin Carola Reimann (SPD), sollen künftig Physiotherapeuten, Pfleger, Medizinische Fachangestellte und andere Kräfte im Gesundheitswesen Leistungen übernehmen, die bislang nur Ärzte ausüben dürfen.

„Überhaupt bin ich der Auffassung, dass die Berufe im Gesundheitswesen viel besser zusammenarbeiten können“, sagte die Ministerin gestern in einer Rede vor dem Landtag zur hausärztlichen Versorgung in Niedersachsen. Jede Gruppe trage mit ihrem Wissen zu einer guten Versorgung bei. Nicht immer müssten Ärzte alles vorgeben.

Anzeige

„Aber letztlich sollten wir nicht bei der Delegation stehen bleiben, sondern in Zukunft viel mehr an Substitution, also Ersetzen der ärztlichen Leistung denken“, so Reimann weiter. Denn „viele Sachen“ könnten Ärzte gar nicht am besten. Es gehe vielmehr um ein gleichberechtigtes Zusammenwirken, um die Versorgung der Patienten gut zu gestalten.

Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) und andere Institutionen haben in der Vergangenheit immer wieder ihre Offenheit für sinnvolle Delegationsprojekte betont. Eine Substitution, also die vollständige Übernahme ärztlicher Leistungen und Aufgaben durch nichtärztliche Gesundheitsberufe, lehnen BÄK und Deutscher Ärztetag aber ab.    

Für Reimann ist die Substitution nur ein Aspekt, um eine hochwertige Versorgung im Land langfristig zu sichern. Eine weiterer ist die Digitalisierung. „Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung können telematische Anwendungen erhebliche Chancen bieten, besonders in einem Flächenland wie unserem“, sagte sie vor dem Landtag. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Februar 2019
Kiel – Angehende Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden sowie medizinische Bademeister und Masseure sollen in Schleswig-Holstein künftig kein Schulgeld mehr für ihre Ausbildung bezahlen. Das
Schulgeldfreiheit für Gesundheitsberufe in Schleswig-Holstein
8. Februar 2019
Weimar – In Thüringen bekommen Podologen Zugang zum Heilpraktikerberuf. Ihnen sei beschränkt auf Heilbehandlungen des Fußes grundsätzlich die Tätigkeit als Heilpraktiker eröffnet, erklärte das
Podologen in Thüringen bekommen Zugang zum Heilpraktikerberuf
1. Februar 2019
Berlin – In Deutschland müssen mehr Pflegekräfte akademisch ausgebildet werden. Zudem müssen Pflegekräften mehr Kompetenzen eingeräumt werden. Diese Forderungen erhebt die Studie „Pflege in anderen
Ruf nach mehr Kompetenzen für Pflegekräfte
31. Januar 2019
Kassel – Mit einer Marketingkampagne werben 18 nordhessische Klinken um Fachkräfte der Gesundheits- und Pflegebranche. Es gehe um hochqualifizierte Gesundheitsberufe vom Chef- bis zu Assistenzarzt und
Nordhessische Kliniken werben gemeinsam um Fachkräfte
24. Januar 2019
Mainz – Das Vorhaben, nach Deutschland geflüchtete Menschen in Sozial- und Gesundheitsberufe zu vermitteln, ist offenbar vielversprechend. Das legt eine erste Auswertung eines Pilotprojektes in
Rheinland-Pfalz will mehr Migranten für soziale Berufe gewinnen
17. Januar 2019
Hamburg – In Hamburg soll ab April das Schulgeld für Auszubildende in den Gesundheitsfachberufen Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie entfallen. Einem entsprechenden Antrag der Fraktionen von
Hamburg will Schulgeld für Gesundheitsfachberufen übernehmen
16. Januar 2019
Düsseldorf – In Nordrhein-Westfalen (NRW) fehlen laut einer Studie im Auftrag der Landesregierung etwa 10.000 Fachkräfte in Gesundheitsberufen. Der Report „Landesberichterstattung Gesundheitsberufe“
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER