NewsÄrzteschaftNeues Onlineangebot zur Niederlassung im Rheinland
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neues Onlineangebot zur Niederlassung im Rheinland

Dienstag, 20. November 2018

/dpa

Düsseldorf – Ein neues Onlineangebot mit Informationen zur Niederlassung als Vertragsarzt im Rheinland hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein vorgestellt. Unter dem Motto „nah – persönlich – gemeinsam“ hebt sie die Möglichkeiten in Regionen hervor, in denen der Bedarf an ärztlichem Nachwuchs besonders groß ist.

„Die neue Website ist ein weiterer, wichtiger Baustein bei unseren Bemühungen, junge Mediziner direkt und zielgruppengerecht anzusprechen und sie für eine ambulante Tätigkeit in Nordrhein zu gewinnen“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende der KV, Frank Bergmann. Zudem gebe man damit einen Überblick über die unterschiedlichen Teilnahmemöglichkeiten an der vertragsärztlichen Versorgung.

Anzeige

Die Website zeigt verschiedene Wege in die vertragsärztliche Tätigkeit auf: die Weiterbildung in der Arztpraxis, die eigene Praxis, Zweigpraxen oder eine Anstellung. Sie stellt dazu Ärzte vor, die bereits in Nordrhein ambulant tätig sind und über die Rahmenbedingungen ihrer Niederlassung berichten.

Das Portal enthält zudem Informationen über die Region, Fördermöglichkeiten, den Strukturfonds in Nordrhein sowie die speziellen Beratungsangebote der KV Nordrhein. Interessierte Ärzte werden zum Beispiel von Beginn an von einem Lotsen der KV betreut und beraten. Auch diejenigen, die unschlüssig sind, wie es auf ihrem beruflichen Weg weitergehen soll, können sich an die Berater der KV wenden. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Juli 2019
Dresden/Leipzig – Studierende der Universitäten Dresden und Leipzig haben die geplante Landarztquote in Sachsen kritisiert. Es sei zu befürchten, dass durch die Einführung einer solchen Quote
Studierende der Universitäten Dresden und Leipzig kritisieren geplante Landarztquote
15. Juli 2019
Rio de Janeiro – Ungefähr jeder vierte in Brasilien tätige kubanische Arzt ist nach dem Ende seines Auslandseinsatzes nicht auf die Karibikinsel zurückgekehrt. Wie Medien gestern berichteten, baten
Kubanische Ärzte bitten um Asyl in Brasilien
11. Juli 2019
Potsdam – Junge Mediziner, die nach ihrer Ausbildung in ländlichen Regionen von Brandenburg arbeiten wollen, können sich ab sofort für das Brandenburg-Stipendium bewerben. Das hat das
Stipendium in Brandenburg soll gegen Ärztemangel helfen
9. Juli 2019
Düsseldorf – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat Passagen zum Datenschutz aus dem Digitale-Versorgungs-Gesetz (DVG) herausgenommen. Er plant zum Datenschutz ein eigenes Gesetz. Das stößt
KV Nordrhein begrüßt Pläne zu eigenem Datenschutzgesetz
8. Juli 2019
München – Die Krankenhäuser in Deutschland stehen unter großem wirtschaftlichem Druck. Knapp ein Drittel schrieb 2018 Verluste, für 2019 rechnet fast jede zweite Klinik mit einem Defizit (47 Prozent),
Fachkräftemangel führt zu großen Sorgen bei Krankenhäusern
5. Juli 2019
Delmenhorst – Telemedizin sollte im hausärztlichen Notdienst künftig eine feste Rolle spielen. Dieses Fazit haben die Verantwortlichen eines Modellprojektes in Delmenhorst, Ganderkesee und Lemwerder
Telemedizinprojekt in Niedersachsen zieht positive Bilanz
1. Juli 2019
Dresden/Pécs – Elf Studierende aus dem ersten Jahrgang eines Modellprojekts an der Universität im ungarischen Pécs haben ihr Medizin-Staatsexamen abgelegt und werden nun ihre Weiterbildung zum
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER