NewsVermischtesHepatitis-Infekt­ionen an Donau-Ries Klinik gestiegen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Hepatitis-Infekt­ionen an Donau-Ries Klinik gestiegen

Freitag, 23. November 2018

/dpa

Donauwörth – Von der Ausbreitung von Hepatitis C in der Donau-Ries Klinik Donauwörth sind inzwischen 60 Patienten betroffen. Ein Narkosearzt soll sie bei Operationen in der Klinik mit der gefährlichen Leberentzündung angesteckt haben.

Wie das zuständige Landratsamt gestern berichtete, sei bei nun genau 60 OP-Patienten das Virus nachgewiesen worden. Insgesamt werden fast 1.300 Operationen überprüft, bei denen der Anästhesist mitgearbeitet hat. Da von etwa 300 Patienten noch die Testergebnisse ausstehen, wird die Zahl der Infizierten voraussichtlich noch steigen.

Anzeige

Gegen den Mediziner ermittelt die Staatsanwaltschaft. Der nicht mehr in Donauwörth beschäftigte Arzt litt selbst an Hepatitis C und war nach früheren Angaben der Kreisbehörde medikamentenabhängig.

Wie er bei den Operationen die Klinikpatienten angesteckt haben soll, ist bislang unklar. Normalerweise wird Hepatitis C nur über Blutkontakt übertragen. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. April 2019
Boston – Eine 4-wöchige Behandlung mit den Virostatika Sofosbuvir und Velpatasvir hat in einer Studie bei allen Empfängern von Herz- oder Lungentransplantaten infizierter Spender eine Hepatitis C
Kurztherapie heilt Hepatitis C nach Herz- oder Lungen­trans­plan­ta­tion
2. April 2019
Hannover/Braunschweig – Einen neuen Angriffspunkte für künftige Wirkstoffe gegen das Hepatitis-C-Virus (HCV) haben Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) und dem Twincore
Neuer Angriffspunkt für Arzneistoffe gegen Hepatitis C
13. März 2019
Hannover – Eine Verlängerung der Therapie bei Patienten mit Hepatitis D hat zwar positive Auswirkungen auf den Zustand der Leber und kann damit das Fortschreiten der Erkrankung hemmen, sie führt
Noch kein Durchbruch in der Hepatitis-D-Therapie
5. März 2019
Donauwörth – Bei den Ermittlungen zum Hepatitisskandal im nordschwäbischen Donauwörth ist ein Ende noch nicht in Sicht. Im Oktober 2018 war bekanntgeworden, dass ein ehemaliger Narkosearzt der
Ermittlungen zu Hepatitisskandal ziehen sich in die Länge
31. Januar 2019
London – Die Entwicklung von direkt wirkenden antiviralen Substanzen (DAA), die eine Hepatitis-C-Infektion innerhalb von wenigen Wochen kurieren können, machen die weltweite Elimination der Hepatitis
Weltweite Elimination von Hepatitis C erfordert stärkere Anstrengungen
2. Januar 2019
München – Eine Virushepatitis kann bekanntlich zum Zusammenbruch der Leberfunktion führen. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben jetzt den Pathomechanismus beim Leberversagen
Mechanismus des Leberversagens bei Hepatitis
27. Dezember 2018
Donauwörth – Ein Ende der Ermittlungen wegen der Serie von Hepatitis-Infektionen in der Donau-Ries-Klinik im bayerischen Donauwörth ist nicht in Sicht. Ein Anästhesist wird verdächtigt, bei
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER