NewsÄrzteschaftKV Brandenburg will beim Nachwuchs mit Authentizität punkten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Brandenburg will beim Nachwuchs mit Authentizität punkten

Freitag, 23. November 2018

/dpa

Potsdam – Im Kampf gegen den zunehmenden Facharztmangel setzt die Kassen­­ärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB) auf authentisches Empfehlungsmarketing. Dazu hat sie hat eine Kampagne gestartet, in der ambulant tätige Brandenburger Ärzte für eine Tätigkeit in dem ostdeutschen Bundesland werben. Auf Anzeigen und Plakaten erläutern die Mediziner in einem Satz, warum sie in Brandenburg tätig geworden sind.

Anzeige

„Die Kampagnenmotive zeigen die Kollegen authentisch in ihren eigenen Praxen“, erläutert KVBB-Vorstandsvorsitzender Peter Noack. Sie stünden für eine erfolgreiche Niederlassung oder Anstellung als Haus- oder Facharzt und sagten mit ihren eigenen Worten, was die ambulante Tätigkeit in Brandenburg attraktiv mache.

Die Kernbotschaft der Kampagne laute: „Es lohnt sich, als niedergelassener Arzt im Land Brandenburg zu leben und zu arbeiten.“ Die Anzeigen mit den neuen Motiven werden in der Fachpresse, auf Online-Portalen sowie in den Medien der KVBB veröffentlicht. © dpa/hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #88767
fjmvw
am Montag, 26. November 2018, 16:04

Super Idee! Ein Verbesserungsvorschlag.

Neben all denen, die sich für eine Niederlassung entschieden haben, sollten auch diejenigen zu Wort kommen, die sich gegen eine Niederlassung entschieden haben.

Sie halten das für eine Schnapsidee? OK.
...
...
Andererseits: Wenn man weiß, warum sich Ärzte NICHT in Brandenburg niederlassen, könnte man die Rahmenbedingungen gezielt so verändern, dass es für den Nachwuchs attraktiv wird, sich niederzulassen. Oder scheut man davor zurück, die Hemmnisse für eine Niederlassung direkt zu beseitigen?
LNS

Nachrichten zum Thema

26. April 2019
Berlin – Rollende Arztpraxen sollen den Medizinermangel in ländlichen Regionen mildern – daran will die Deutsche Bahn (DB) als Busbetreiber verstärkt mitverdienen. Bis Anfang 2020 will der Konzern
Bahn setzt auf rollende Praxisbusse gegen Ärztemangel
25. April 2019
Lübben/Potsdam – Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) baut den ärztlichen Bereitschaftsdienst im Süden des Landes weiter aus. Anfang Mai öffnet eine neue Bereitschaftspraxis in der
KV Brandenburg stärkt ärztlichen Bereitschaftsdienst
15. April 2019
Dresden – Die SPD in Sachsen denkt über die Einrichtung und staatliche Förderung von Polikliniken als attraktives Angebot für junge Hausärzte nach. „Wir wollen deren Entstehung nicht der Frage
SPD in Sachsen für Polikliniken gegen Ärztemangel
12. April 2019
Potsdam – Die Brandenburger Landtagsabgeordneten wollen eine wirksamere Bekämpfung der gesundheitsgefährdenden Ambrosiapflanzen erreichen. Einem gemeinsamen Antrag von SPD und Linke stimmte eine
Brandenburg will stärkere Bekämpfung von Ambrosia erreichen
2. April 2019
Potsdam – Berlin und Brandenburg wollen im kommenden Jahr zeitgleich ihre jeweiligen Krankenhauspläne auf Grundlage gemeinsamer Versorgungsziele und Planungsgrundsätze beschließen. Beide
Brandenburg und Berlin wollen zeitgleiche Krankenhausplanung
1. April 2019
Düsseldorf – Seit gestern werden Medizinstudienplätze in Nordrhein-Westfalen (NRW) über die Landarztquote vergeben. 145 Plätze stehen für das Wintersemester 2019/2020 zur Verfügung, wie das
Landarztquote: Bewerbungsverfahren für Medizinstudienplätze in NRW gestartet
1. April 2019
Frankfurt am Main – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen erwartet, dass die bis Anfang Juli vorliegende neue Bedarfsplanungsrichtlinie die Niederlassung von zusätzlichen Kinderärzten
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER