NewsHochschulenForscher wollen Patientendaten sicher verarbeiten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Forscher wollen Patientendaten sicher verarbeiten

Dienstag, 27. November 2018

/strixcode, stockadobecom

Saarbrücken/Bonn – Mediziner setzen auf Informatiker, um erhobene Patientendaten effizient und sicher auswerten zu können. Dazu notwendige „vertrauenswürdigen Verfahren“ wollen Wissenschaftler zweier Helmholtz-Zentren in Saarbrücken und in Bonn nun gemeinsam entwickeln. Dazu haben sie das „Helmholtz Medical Security and Privacy Research Center (HMSP)“ ins Leben gerufen, teilte das Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (Cispa) in Saarbrücken heute mit.

Weltweit würden von Wissenschaftlern Patientendaten erhoben, um beispielsweise für Volkskrankheiten wie Demenz, Schlaganfall oder Krebserkrankungen neue Therapien zu entwickeln. Sie stammten aus verschiedenen Quellen – wie Blutproben oder Röntgenbildern. Forscher stünden vor der Herausforderung, wie sie diesen „biomedizinischen Datenschatz“ gut auswerten könnten, und zwar ohne die Privatsphäre von Patienten zu verletzten.

Anzeige

Das neue Forschungszentrum HMSP will Mechanismen entwickeln, „mit denen die Interessen von Patienten, Ärzten, Industrie und Forschung gleichermaßen geschützt und gewahrt werden können“, sagte der Chef des Helmholtz-Zentrum für IT-Sicherheit, Michael Backes. Gerade in Bezug auf medizinische Daten lägen in der Helmholtz-Gemeinschaft riesige Schätze. Man wolle dazu beitragen, diese Schätze zu heben.

In Bonn ist das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) eingebunden. Es erforscht Demenzkrankheiten, im Austausch mit der klinischen Forschung – und mit eigenen Studien: Dabei kämen große Datenmengen zusammen, die nur unter strengem Schutz der Privatsphäre ausgewertet werden könnten. „Hierfür benötigen wir neuartige, sichere Methoden“, sagte der Vorsitzende des DZNE, Pierluigi Nicotera. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Februar 2019
Berlin – Bis zum Jahr 2021 sollen alle Krankenkassen ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung stellen. Die in einem Änderungsantrag zum Terminservice- und
„Ohne Interoperabilität wird die ePA ihr Potenzial nicht entfalten können“
13. Februar 2019
Berlin – Die Pläne des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums, die Mehrheitsanteile an der gematik zu übernehmen, um die Digitalisierung im Gesundheitswesen voranzutreiben, haben Sachverständige und Verbände
Anhörung zum Terminservicegesetz: Umstrukturierung der gematik in der Kritik
13. Februar 2019
Erlangen – Der „Atlas of Ophthalmology“ ist eine umfangreiche webbasierte Referenzbilderdatenbank vorwiegend für Ärzte und Medizinstudierende, aber auch für Laien, die das gesamte augenärztliche
Augenheilkunde: Kommentierte Bilderdatenbank
12. Februar 2019
Berlin – Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) will sich bei der digitalen Transformation des Gesundheitswesens aktiv einbringen und eine „Positionsbestimmung“ als wissenschaftliche
Diabetespatienten profitieren erheblich vom digitalen Fortschritt
12. Februar 2019
Brüssel/Göttingen – Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert die neurowissenschaftliche Forschung in Göttingen mit zwei ERC-Grants in Höhe von rund 1,9 und 1,3 Millionen Euro. Caspar Schwiedrzik,
EU fördert neurowissenschaftliche Forschung in Göttingen
11. Februar 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) sieht die digitale Medizin zunehmend als ein zentrales Thema der Fachgesellschaft an. In ihrem Positionspapier „Perspektiven 2025“, das dem
Digitale Medizin als zentrales Thema der Internisten
8. Februar 2019
Freiburg – Der neue Chef der Universitätsklinik Freiburg, Frederik Wenz, mahnt im Blick auf die Digitalisierung im Gesundheitsbereich zu äußerster Sorgfalt. „Datenschutz und Datensicherheit haben
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER