NewsÄrzteschaftFacharztprüfung in Schleswig-Holstein künftig gebührenfrei
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Facharztprüfung in Schleswig-Holstein künftig gebührenfrei

Donnerstag, 29. November 2018

/v.poth, stockadobecom

Bad Segeberg – Die Ärztekammer Schleswig-Holstein wird ab Januar kommenden Jahres für die erste Facharztprüfung keine Gebühren mehr erheben. Das hat die Kammerversammlung gestern Abend beschlossen.

Im Jahr 2017 haben laut der Kammer rund 700 Ärzte ihre Facharztprüfung in dem Bundesland abgelegt. Bislang fielen für die erste – und für die meisten Ärzte einzige – Facharztprüfung 195 Euro an. Der Marburger Bund (MB) Schleswig-Holstein begrüßte die Entscheidung. Sie bedeute „eine kleine finanzielle Entlastung für die jungen ärztlichen Kollegen“.

Anzeige

Die Freistellung von der Gebühr sei aber auch wichtig, weil somit der erste, nachhaltige und nachwirkende Kontakt der jungen Kollegen mit der ärztlichen Selbstverwaltung nicht gleich von einer Geldforderung geprägt sei, sagte Joachim Schur, Vizevorsitzender des MB Schleswig-Holstein.

Wenn man den ärztlichen Nachwuchs motivieren wolle, sich für die ärztliche Selbstverwaltung zu begeistern, sollte der Erstkontakt nicht von Gebühren geprägt sein. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Mai 2019
München – In Deutschland sind derzeit 703 Ärzte zur Weiterbildung in der Geriatrie befugt. Damit ist die Zahl der Weiterbilder gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2018 waren es noch 682
Mehr als 700 Weiterbildungsberechtigte in der Geriatrie
20. Mai 2019
Berlin – Die Zahl der Allgemeinärzte steigt allmählich an. Dazu haben neben der finanziellen Förderung von Weiterbildungsstellen in Praxen und Krankenhäusern auch bessere Weiterbildungsstrukturen
Die Zahl der Hausärzte steigt allmählich
16. Mai 2019
Berlin – Die Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADE) hat die Delegierten des anstehenden 122. Deutschen Ärztetages in Münster aufgerufen, ein bundesweit nutzbares elektronisches Logbuch zur
Junge Ärzte wollen elektronisches Logbuch in der Weiterbildung
29. April 2019
Hannover – Die ärztliche Weiterbildung ist kein Instrument, das vorrangig der Versorgungssteuerung dient. Das hat die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) in einer Resolution betont.
Ärztekammer Niedersachsen betont die Qualitätsausrichtung der Weiterbildung
25. April 2019
Frankfurt am Main – Der Anteil ausländischer Ärzte in Hessen steigt. Das geht aus dem Weiterbildungsregister der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen hervor. Demnach hatten zum Stichtag am 1. Oktober 2018 27
Mehr Ärzte in Weiterbildung mit ausländischen Wurzeln in Hessen
28. März 2019
Bad Nauheim – Die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin erfolgt in Hessen ab Juli dieses Jahres bereits gemäß der neuen (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung (MWBO) der Bundes­ärzte­kammer (BÄK). Das
Teile der neuen (Muster)Weiter­bildungs­ordnung gelten in Hessen schon ab Juli
25. Februar 2019
Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen tritt dafür ein, mehr Facharztgruppen als bislang in der Weiterbildung zu unterstützen. „Unsere Analysen zeigen, wie prekär sich die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER