NewsPolitikSozialminister wollen Erleichterung für Pflegebedürftige
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Sozialminister wollen Erleichterung für Pflegebedürftige

Freitag, 7. Dezember 2018

/Peter Maszlen, stock.adobe.com

Münster – Pflegebedürftige sollen Leistungen im Alltag nach dem Willen der Sozialminister der Bundesländer künftig leichter in Anspruch nehmen können.

Auf ihrer Konferenz in Münster hätten sich die Minister gestern darauf verständigt, dass Pflegebedürftige künftig nicht mehr für bestimmte Unterstützungsangebote im Alltag die Kosten vorstrecken sollten, hieß es in einer Mitteilung der Bremer Senats­verwaltung.

Anzeige

Die Minister fordern die Bundesregierung auf, eine entsprechende Regelung so zu ändern, dass Anbieter ihre Leistungen direkt abrechnen könnten.

Bislang müssen Pflegebedürftige für Unterstützungsangebote im Alltag in Höhe von bis zu 125 Euro die Kosten zunächst vorstrecken und die Leistungen dann bei der Pflegeversicherung abrechnen.

Die Vorfinanzierung schaffe Hürden dort, wo Menschen sie sich nicht leisten könnten, hieß es. Die Länder Berlin, Bremen, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt hatten einen gemeinsamen Antrag vorgelegt. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Juni 2019
Berlin – Die absehbar steigenden Pflegekosten in Deutschland werden aus Sicht des Ökonomen Michael Hüther nicht ohne eine dynamische Anhebung des Renteneintrittsalters zu finanzieren sein. Ohne eine
Ökonom betrachtet höheres Rentenalter zur Pflegefinanzierung als erforderlich
6. Juni 2019
Magdeburg – In Sachsen-Anhalt beantragen immer mehr Menschen erfolgreich einen Pflegegrad. Der Medizinische Dienst der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK) in Sachsen-Anhalt gab 2018 nach knapp 74.000
Mehr Anträge auf Pflegegrad erfolgreich
15. Mai 2019
Berlin – Der Petitionsausschuss des Bundestags unterstützt eine Petition, die fordert, dass auf das Einkommen der Kinder pflegebedürftiger Eltern künftig erst ab einem Einkommen in Höhe von 100.000
Petitionsausschuss unterstützt Ruf nach Kostenbeteiligung an Pflegekosten
14. Mai 2019
Berlin – Die kirchlichen Altenhilfe-Dachverbände VKAD und DEVAP haben ihre Forderung nach einer Weiterentwicklung der Pflegeversicherung bekräftigt. Der Eigenanteil für einen Platz im Pflegeheim liege
Altenhilfeverbände für Senkung des Eigenanteils in der Pflege
13. Mai 2019
Berlin – Der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung (PKV) hat erneut vor steigenden Beiträgen in der Pflegeversicherung aufgrund von ausgeweiteten Leistungen und der Alterung der Gesellschaft
Privatversicherer warnen vor steigenden Pflegebeiträgen
13. Mai 2019
Berlin – Eine neue Datenbank mit Informationen über Pflegeberatung bietet das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP). Sie ermöglicht den Zugang zu rund 4.500 nicht kommerziellen Beratungsangeboten,
Neue Datenbank gibt Informationen über Pflegeberatung
9. Mai 2019
Berlin – Die Aufwendungen für die Pflegeversorgung werden künftig größer werden. Neue Wege zur Finanzierung müssen auf den Prüfstand. Darin waren sich die Experten einer Anhörung im
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER