szmtag HNO-Ärzte verstärkt in Hörgeräteversorgung eingebunden
NewsVermischtesHNO-Ärzte verstärkt in Hörgeräteversorgung eingebunden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

HNO-Ärzte verstärkt in Hörgeräteversorgung eingebunden

Freitag, 7. Dezember 2018

/dpa

Berlin – Versicherte der Ersatzkassen haben seit dem 1. Dezember 2018 mehr Wahl­freiheit bei der Hörgeräteversorgung. Darauf haben der Verband der Ersatzkassen (vdek) und die „Qualitätsinitiative Verkürzter Versorgungsweg (QVV)“ im Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hingewiesen.

Ab sofort können Versicherte der TK, Barmer, DAK, KKH, hkk und HEK wählen, ob sie sich bei der Auswahl eines Hörgerätes von einem Hörakustiker oder einem HNO-Arzt beraten lassen wollen.

Anzeige

Bislang mussten Patienten ihre Hörgeräte mit der ärztlichen Verordnung beim Hörgeräteakustiker auswählen und abholen. Über den neuen „verkürzten Versorgungsweg“ erhalten volljährige Versicherte ihre Hörgeräte nun auch direkt vor Ort in einer HNO-Praxis.

„Die Zusammenarbeit von HNO-Ärzten und Hörgeräte­akustikern stellt eine qualitativ hochwertige und aufzahlungsfreie Versorgung sicher“, unterstrich die vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner.

Beim „verkürzten Versorgungsweg“ bietet die HNO-Praxis die zentrale Anlaufstelle für die Patienten. Dort bekommen diese alle Leistungen der Hörgeräteversorgung aus einer Hand – von der Beratung über die Anpassung inklusive Umprogrammierung des Gerätes bis zur Nachsorge.

Dafür arbeitet der HNO-Arzt eng mit den Hörakustik-Meisterbetrieben zusammen. Die Versicherten können laut vdek zwischen mindestens fünf aufzahlungsfreien digitalen Hörgeräten wählen. Diese entsprechen beim Ausgleich des Hördefizits und bei der Verbesserung des Sprachverstehens dem aktuellen Stand von Medizin und Technik.

Laut vdek nehmen bereits rund 300 Praxen am „verkürzten Versorgungsweg“ teil, weitere sollen folgen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER