szmtag Emami neuer Präsident der Ärztekammer Hamburg
NewsÄrzteschaftEmami neuer Präsident der Ärztekammer Hamburg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Emami neuer Präsident der Ärztekammer Hamburg

Dienstag, 11. Dezember 2018

Pedram Emami /Ilan Hamra

Hamburg – Pedram Emami ist neuer Präsident der Ärztekammer (ÄK) Hamburg. Die Delegiertenversammlung wählte den 48-jährigen Neurochirurgen gestern auf der konstituierenden Sitzung in Hamburg. Es gab keinen Gegenkandidaten.

Emami folgt auf Frank Ulrich Montgomery, der nach ingesamt 20 Jahren als Kammerpräsident für das Amt in Hamburg nicht mehr zur Verfügung stand, aber weiterhin Präsident der Bundes­ärzte­kammer bleibt. Die Wahlen auf Bundesebene finden auf dem Deutschen Ärztetag 2019 in Münster statt, wo Montgomery ebenfalls nicht mehr kandidieren will.

Anzeige

Emami arbeitet am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und war bereits von 2014 bis 2018 Mitglied im Vorstand der Ärztekammer Hamburg. Im Vorstand der Bundes­ärzte­kammer vertritt er ab sofort auch die Interessen der Hamburger Ärzteschaft auf Bundesebene.

Als Vizepräsidentin wurde in Hamburg Birgit Wulff gewählt. Die Allgemein- und Arbeitsmedizinerin in der Rechtsmedizin am UKE folgt auf den bisherigen Vizepräsidenten der Kammer, Klaus Schäfer, der nach zwölf Jahren sein Amt abgab. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS
Anzeige

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER