NewsPolitikBundesrat billigt höhere Beiträge zur Pflegeversicherung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bundesrat billigt höhere Beiträge zur Pflegeversicherung

Freitag, 14. Dezember 2018

/VRD, stockadobecom

Berlin – Für die Pflegeversicherung müssen die Deutschen ab Januar deutlich mehr bezahlen. Der Bundesrat billigte heute ein Gesetz, mit dem die Pflegebeiträge um 0,5 Prozentpunkte auf 3,05 Prozent des Bruttoeinkommens steigen. Für Kinderlose beträgt der Satz künftig 3,3 Prozent.

Anzeige

Mit dem zusätzlichen Geld sollen laut Bundesregierung die bereits ausgeweiteten Leistungen in der Pflege sowie die künftigen Kosten für eine bessere Pflegeversorgung finanziert werden. Die Anhebung des Beitragssatzes soll pro Jahr Mehreinnahmen in Höhe von 7,6 Milliarden Euro einbringen. Bis zum Jahr 2022 könnten die Beiträge damit stabil bleiben, heißt es. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. Januar 2019
Berlin – Die Verbraucherzentralen dringen auf einen Staatszuschuss für die Pflege, um weiter steigende Kosten für Versicherte und Pflegebedürftige zu begrenzen. „Ähnlich wie die gesetzliche Renten-
Verbraucherzentralen fordern Steuerzuschuss für Pflegeversicherung
21. Januar 2019
Berlin – Die Gewerkschaft Verdi fordert einen bundesweit gültigen Tarifvertrag für die Altenpflege. Er solle einen Stundenlohn von mindestens 16 Euro für Fachkräfte und von 12,84 Euro für Hilfskräfte
Verdi will 16 Euro pro Stunde für Altenpflegefachkräfte
18. Januar 2019
Bonn – Die von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) angestoßene Grundsatzdebatte zur Finanzierung der Pflege geht weiter. Der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner, spricht sich dabei
Debatte über Reform der Pflegefinanzierung geht weiter
17. Januar 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn will wegen der absehbar steigenden Kosten der Pflege eine Grundsatzdebatte über die künftige Finanzierung. „Wir müssen noch mal ganz neu austarieren, was
Spahn will Grundsatzdebatte über Finanzierung der Pflege
16. Januar 2019
München – Angesichts immer zahlreicherer Pflegebedürftiger muss der Beitragssatz der Pflegeversicherung einer neuen Untersuchung zufolge bis zum Jahr 2045 von 3,05 auf 4,25 Prozent steigen. Das wären
Beiträge zur Pflegeversicherung müssen weiter steigen
11. Januar 2019
Berlin – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) ist für eine weitere Erhöhung der Pflegebeiträge und fordert eine Grundsatzdebatte über die Finanzierung der Pflege. „Ohne eine Erhöhung
Kretschmer für weitere Erhöhung des Pflegeversicherungsbeitrags
3. Januar 2019
Düsseldorf – Unzufrieden mit dem Ablauf der Schiedsverfahren zwischen Kostenträgern und Pflegeheimen ist der nordrhein-westfälische Gesundheits- und Pflegeminister Karl-Josef Laumann (CDU). „Sie
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER