NewsPolitikBayerisches Landespflegegeld erfährt große Resonanz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bayerisches Landespflegegeld erfährt große Resonanz

Montag, 17. Dezember 2018

/Kaspars Grinvalds, stockadobecom

München – Das Landespflegegeld in Bayern wird von den Menschen angenommen. Wie das Ge­sund­heits­mi­nis­terium im Freistaat mitteilte wurde es bereits häufiger als 250.000-mal ausgezahlt. Das sind Kosten in Höhe von 250 Millionen Euro. Laut Ministerium liegen noch weitere rund 95.000 Anträge vor.

Anzeige

Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) bezeichnete die Zahlen als „sehr erfreulich“. Seit September können Pflegebedürftige in Bayern ab Pflegegrad zwei finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro pro Jahr erhalten.

Dafür muss ein entsprechender Antrag eingereicht werden. Das Geld können die Pflegebedürftigen für sich selbst nutzen oder ihren pflegenden Angehörigen eine finanzielle Anerkennung zukommen lassen. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Juni 2019
Berlin – Die Bundestagsfraktionen von Union und SPD drängen auf Verbesserungen in der Pflegebranche. In einem gemeinsamen Beschluss forderten die Vorstände der Fraktionen von CDU/CSU und SPD die
Koalitionsfraktionen plant schnelle Verabschiedung der Pflegereform
14. Juni 2019
Berlin – Mehrere große Pflegeanbieter und -verbände haben heute einen bundesweiten Arbeitgeberverband gegründet. Mit der neuen Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) werde die
Pflegeanbieter rufen bundesweiten Arbeitgeberverband ins Leben
12. Juni 2019
München – In den kommenden Jahren soll es bayernweit doppelt so viele Angebote für Hospiz- und Palliativpatienten geben wie bislang – dieses Ziel hat sich Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU)
Bayern will Angebote für Palliativpatienten verdoppeln
11. Juni 2019
München – Das umstrittene Landespflegegeld in Bayern in Höhe von 1.000 Euro ist inzwischen fast 340.000-mal ausbezahlt worden. Insgesamt gebe es mehr als 345.000 Anträge, teilte Gesundheits- und
Mehr als 345.000 Anträge auf Landespflegegeld in Bayern
7. Juni 2019
Düsseldorf – Kurzzeitpflege soll künftig auch in nordrhein-westfälischen Krankenhäusern möglich sein. Das Land wolle mit dieser Option neue Wege gehen, kündigte Landesgesundheitsminister Karl-Josef
Nordrhein-Westfalen erprobt neue Wege mit Kurzzeitpflege im Krankenhaus
7. Juni 2019
Münster – Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) hat die „Konzertierte Aktion Pflege“ der Bundesregierung kritisiert. Die Übertragung von ärztlichen Tätigkeiten auf nichtärztliche Berufe
Kammerpräsident kritisiert „Konzertierte Aktion Pflege“
6. Juni 2019
Berlin – Die Digitalisierung kann aus Sicht des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, viel zu einer besseren Versorgung der Pflegebedürftigen beitragen. Als Beispiel
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER