NewsAuslandFrankreich droht Klage im Kampf gegen Klimawandel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Frankreich droht Klage im Kampf gegen Klimawandel

Dienstag, 18. Dezember 2018

/lemélangedesgenres, stockadobecom

Paris – Dem französischen Staat droht eine Klage wegen mangelnden Einsatzes im Kampf gegen die Erderwärmung. Mehrere Nichtregierungsorganisationen, darunter Greenpeace und Oxfam, informierten Präsident Emmanuel Macron gestern in einem Schreiben über ihr Vorhaben. Sie fordern von der Regierung eine Kehrtwende in der Energiepolitik. Die Regierung hat nun zwei Monate Zeit für eine Antwort, bevor die Aktivisten vor das Pariser Verwaltungsgericht ziehen.

In dem Schreiben an Macron warfen die Organisationen dem Staat „Unzulänglichkeit“ beim Schutz der Umwelt sowie der Gesundheit und Sicherheit der Menschen vor. Sie stützen sich auf die französische Verfassung und die europäische Menschenrechts­konvention. Frankreich verstoße überdies gegen mehrere internationale Verträge im Kampf gegen die Erderwärmung.

Anzeige

„Wir verlangen Wiedergutmachung für unsere Schäden und dass der Staat sofort handelt, auf allen Ebenen“, sagte Laura Monnier, Kampagnenmanagerin bei Greenpeace. Ziel sei es, die Regierung „zum Handeln zu zwingen“, sagte die französische Oxfam-Chefin und frühere Ministerin Cécile Duflot. Ihrer Ansicht nach müsse die Regierung nun die Energiewende rasch einleiten, erneuerbare Energien fördern und Energiesparmaßnahmen für Gebäude ausarbeiten.

Bereits im November hatte ein grüner Bürgermeister der nordfranzösischen Kleinstadt Grande-Synthe ein Widerspruchsverfahren beim Staat wegen „Untätigkeit im Klimabereich“ angestrengt. Auch hier hat die Regierung zwei Monate Zeit für eine Antwort.

Beim UN-Klimagipfel in Paris hatte sich Frankreich 2015 zu dem Ziel bekannt, die globale Erderwärmung auf unter zwei Grad im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen. Im selben Jahr stieg jedoch der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase in Frankreich erneut an. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Dezember 2018
Straßburg – Eine Woche nach dem Anschlag in Straßburg haben rund 700 Menschen in einem nach dem Anschlag eingerichteten psychologischen Versorgungszentrum Hilfe gesucht. Dieses soll heute ins
Psychologische Hilfe nach Anschlag in Straßburg gefragt
17. Dezember 2018
Kattowitz – Der Weltklimagipfel in Polen hat nach zwei Wochen zäher Verhandlungen ein Regelwerk zum Klimaschutz beschlossen. Es soll helfen, die Erderwärmung und ihre Folgen wie Dürren, Stürme,
UN-Gipfel billigt Regelwerk zum Klimaschutz
13. Dezember 2018
Kattowitz – Der polnische Präsident der Weltklimakonferenz, Michal Kurtyka, erwägt eine Verlängerung des Gipfels um mehrere Tage. Das Treffen von 196 Staaten und der EU in Kattowitz (Katowice) könne
UN-Klimakonferenz könnte verlängert werden
11. Dezember 2018
Kattowitz – Deutschland übernimmt auf der Weltklimakonferenz in Polen eine Vermittlerrolle beim Streitthema Finanzhilfen für arme Staaten. Zusammen mit Ägypten führt Umweltstaatssekretär Jochen
Deutschland übernimmt Vermittlerrolle beim UN-Klimagipfel
10. Dezember 2018
Hannover – Die Abschaltung aller elf Kohlekraftwerke in Niedersachsen haben die Grünen am Rande der derzeit laufenden UN-Klimakonferenz in Polen gefordert. Als erstes muss aus Sicht der Partei das
Grüne wollen Abschaltung aller elf Kohlekraftwerke in Niedersachsen
5. Dezember 2018
Berlin – Wenn die Pariser Klimaziele erreicht würden, könnten bis Mitte des Jahrhunderts jährlich eine Million Menschenleben gerettet werden – so lautet eine Kernaussage eines heute auf der
Einhaltung der Klimaziele senkt Gesundheitskosten
4. Dezember 2018
Rostock – Krankheiten, wie Chikungunya, Leishmaniose, West-Nil- und Krim-Kongo-Fieber könnten in Zukunft infolge des Klimawandels vermehrt in Deutschland auftreten. Das berichten Tropenmediziner von
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER