NewsAuslandIsrael fürchtet Massenansteckung mit Masern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Israel fürchtet Massenansteckung mit Masern

Dienstag, 18. Dezember 2018

/dpa

Jerusalem – Israel fürchtet sich vor einer Verschärfung der Masernepidemie. Bei zwei Veranstaltungen im chassidischen Dorf Kfar Chabad in Zentralisrael kamen möglicher­weise mehr als tausend Personen mit einem Träger der hochansteckenden Infektionskrankheit in Kontakt, berichtete der Sender Arutz Scheva.

Das israelische Ge­sund­heits­mi­nis­terium rief die Betroffenen dazu auf, fehlenden Impfschutz nachzuholen sowie auf etwaige Symptome zu achten. Personen ohne Impfschutz sowie Menschen mit einem schwachen Immunsystem werden demnach aufgerufen, das Ministerium zu kontaktieren.

Anzeige

Seit Frühjahr des Jahres verzeichnete Israel laut Berichten mehr als 2.500 Masernerkrankungen mit einem deutlichen Anstieg in den vergangenen beiden Monaten. Besonders hoch ist die Infektionsrate in strengreligiös-jüdischen Kreisen, da die Impfrate dort deutlich niedriger ist.

Im November starb ein 18 Monate altes Kind an dem Virus. Es handelt sich um den ersten Maserntod in Israel seit 15 Jahren. Ein weiteres Kleinkind wird in kritischem Zustand in einem Jerusalemer Krankenhaus behandelt.

Das US-Gesundheitsdepartment hat unterdessen für Israel-Reisende die Empfehlung für eine Masern-, Mumps- und Rötelnimpfung ausgesprochen. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. März 2019
Kiew – In der Ukraine steigt die Zahl der Masernfälle weiter rapide an. Allein seit Jahresbeginn hätten sich mehr als 30.000 Menschen mit der potenziell tödlichen Krankheit angesteckt, teilte das
Zehntausende neue Masernfälle in der Ukraine
13. März 2019
Hildesheim – Nach dem Masernausbruch an einer Hildesheimer Gesamtschule sind 107 Schüler wegen eines fehlenden Impfschutzes bis Ende kommender Woche vom Unterricht ausgeschlossen worden. Das teilte
Schüler wegen fehlender Masernimpfung von Schule ausgeschlossen
13. März 2019
Wellington – In Neuseeland gibt es vermehrt Masernfälle. Auf der Südinsel des Pazifikstaats wurden in den vergangenen Tagen mehr als zwei Dutzend Erkrankungen registriert, wie die Gesundheitsbehörden
Neuseeland meldet Dutzende Masernfälle
12. März 2019
Antananarivo – Die Zahl der Toten infolge einer Masernepidemie in Madagaskar ist auf mehr als 1.140 gestiegen. Die meisten Opfer sind Kinder im Alter von bis zu 14 Jahren, wie die
Zahl der Toten bei Masernepidemie in Madagaskar steigt
11. März 2019
Berlin – Nach dem Masernausbruch an einer Hildesheimer Schule und einer Häufung von Krankheitsfällen in Niedersachsen hat die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) erneut eine
Kinder- und Jugendärzte plädieren erneut für Impfpflicht gegen Masern
6. März 2019
Jerusalem – Israels Einschränkungen der Bewegungsfreiheit von Patienten aus dem Gazastreifen wirkt sich besonders negativ auf die medizinische Versorgung von Frauen aus. Zu diesem Schluss kommt der
Gaza-Blockade schadet Gesundheitsversorgung von Frauen
1. März 2019
Paris – Angesichts des weltweiten Anstiegs der Masernfälle hat das UN-Kinderhilfswerk Unicef vor Fehlinformationen und Nachlässigkeit im Kampf gegen die ansteckende und potenziell tödliche Krankheit
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER