NewsÄrzteschaftLan­des­ärz­te­kam­mer Brandenburg mahnt bei Qualitätsindikatoren Augenmaß an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Lan­des­ärz­te­kam­mer Brandenburg mahnt bei Qualitätsindikatoren Augenmaß an

Dienstag, 18. Dezember 2018

/dpa

Potsdam – Bei den Plänen in Brandenburg, Krankenhäuser vor einer automatischen Schließung zu bewahren, wenn sie einzelne Qualitätsanforderungen des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) nicht erfüllen, erhält die Landesregierung Rückendeckung von der Lan­des­ärz­te­kam­mer Brandenburg (LÄKB).

„Qualitätsanforderungen für Krankenhäuser sind gut und richtig. Aber sie verbessern die gesundheitliche Versorgung nur dann, wenn sie die Besonderheiten vor Ort berücksichtigen und bei Nichterfüllung von detaillierten Anforderungen in Spezialbereichen nicht sofort zu einem Aus der gesamten Einrichtung führen“, erklärte LÄKB-Präsident Frank-Ullrich Schulz.

Anzeige

Die geplante Regelung im Brandenburgischen Krankenhausentwicklungsgesetz sei deshalb zu begrüßen. Danach soll die Übernahme der Empfehlungen des G-BA zu den Qualitätsindikatoren für die Krankenhausplanung der Länder mit einem Anwendungs­spielraum der Landesregierung verknüpft werden. Einen solchen Spielraum sieht das Sozialrecht für die Landesebene als Regelungsmöglichkeit vor.

Schulz betonte, die Umsetzung der Qualitätsindikatoren müsse mit Augenmaß erfolgen. „Zentralisierte Pauschallösungen führen nicht automatisch zu einer besseren Qualität in der Versorgung“, so Schulz. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Januar 2019
Berlin – 72 Prozent der Dermatologen und Hausärzte in Brandenburg halten telemedizinische Anwendungen in der Dermatologie für geeignet. Das zeigt eine Befragung unter Ärzten, die Teil von zwei
Dermatologen und Hausärzte sehen Vorteile durch Telemedizin
14. Januar 2019
Berlin – Auf neue Regelungen bei der Qualitätssicherung der Zervixzytologie hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen. Danach haben die bundesweit rund 900 Pathologen und
Neue Vereinbarung zur Qualitätssicherung in der Zervixzytologie
2. Januar 2019
Potsdam – Rund 58.000 Brandenburger sind nach jüngsten Angaben des Brandenburger Ge­sund­heits­mi­nis­teriums von Demenzerkrankungen betroffen. Die Tendenz sei steigend, hieß es vor wenigen Tagen in einer
Zehntausende Brandenburger an Demenz erkrankt
27. Dezember 2018
Berlin – Mit einem Interview zum Abbau von Krankenhauskapazitäten hat der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands, Martin Litsch, erneute eine Debatte angestoßen. Litsch hatte der Bild gesagt, es
Erneut Streit um Krankenhauskapazitäten
27. Dezember 2018
München – In Bayern nimmt die Zahl der Kliniken ab. Vor allem kleinere Häuser werden insgesamt weniger. Aber die Größe eines Hauses und seine ländliche oder städtische Lage sind keine Indikatoren für
Klinikreform wie in Dänemark laut Studie kein Vorbild für Bayern
20. Dezember 2018
Berlin – Nach der ersten Veröffentlichung der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für Krankenhäuser soll es eine Prüfung und möglicherweise Überarbeitung der Richtlinie und des Verfahrens geben.
G-BA-Ausschuss soll Qualitätsindikatoren überprüfen
20. Dezember 2018
Berlin – Die einseitig vor allem auf Kapazitätsabbau im Krankenhausbereich gerichteten Vorschläge der Sachverständigenräte zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und zur Entwicklung
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER