ThemenCOVID-19Übertragung von SARS-CoV-2 durch Kinder
COVID-19

COVID-19

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Übertragung von SARS-CoV-2 durch Kinder

Donnerstag, 23. Juli 2020

picture alliance/KEYSTONE | ALESSANDRO DELLA VALLE

Köln – Bisher gibt es keine Evidenz dafür, dass Kinder einen bedeutsamen Faktor bei der Ausbreitung von COVID-19 darstellen. Zu diesem Ergebnis kommen Joana Mercks, McGill University, Montreal, Quebec, Canada, und Co-Autoren. Blickt man auf die letzten Monate seit Beginn der COVID-19-Pandemie zurück, so scheint es, dass Kinder von den direkten Auswirkungen der Erkrankung weitgehend verschont geblieben sind.

Allerdings sind sie von den Einschränkungen im öffentlichen Leben nach wie vor betroffen. Eine zentrale Frage in diesem Zusammenhang ist, ob Kinder grundsätzlich SARS-CoV-2 effektiv übertragen. Auf der Suche nach einer Antwort recherchierten die Autoren nach veröffentlichten Daten zur Übertragung von SARS-CoV-2 durch Kinder.

Sie untersuchten die Komponenten der Übertragung und bewerteten die für eine Beurteilung der Übertragungsdynamik erforderlichen unterschiedlichen Studiendesigns und -bedingungen. Als Grundlage für die Entscheidungsfindung hinsichtlich optimaler Interventionen, die das Wohlergehen von Kindern und Erwachsenen verbessern sollen, werden nach Ansicht der Autoren sowohl Laborstudien als auch strenge epidemiologische Untersuchungen benötigt.

Virusmessungen allein beantworten nur einen Teil der Frage nach der Infektiosität von Kindern. Die Übertragungsdynamik verändert sich im zeitlichen Verlauf und wird durch verschiedene Interventionen modifiziert. Der Beitrag von Kindern zur Verbreitung von COVID-19 ist deshalb ein von vielen Eventualitäten abhängiges Geschehen.

Viele Kinder, so die Autoren, sind nach wie vor nur begrenzt der Infektion ausgesetzt und stecken sich seltener an. Wenn sie sich infizieren, sind sie in der Regel weniger krank als Erwachsene. Als Basis für politische Entscheidungen sind Studien erforderlich, die Veränderungen in der Übertragung bei verschiedenen Gruppen messen, insbesondere bei Kindern.

© Se/aerzteblatt.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #106067
dr.med.thomas.g.schaetzler
am Freitag, 24. Juli 2020, 10:29

Überflüssig-insuffiziente Publikation

Die Originalarbeit: "Übertragung von SARS-CoV-2 durch Kinder - Transmission of SARS-CoV-2 by children" Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 553-60; DOI:10.3238/arztebl.2020.0553
von Merckx, Joanna et al. ist sowohl inhaltlich als auch methodisch völlig insuffizient bzw. wissenschafts- und erkenntnistheoretisch wertlos. Sie berücksichtigt nicht den aktuellen epidemiologischen Stand nach einer methodisch bahnbrechenden Forschungsarbeit aus Südkorea.

Vgl. dazu meine Originalpublikation auf meinem DocCheckBlog:
https://www.doccheck.com/de/detail/articles/28473-der-gefaehrlichste-ort-ist-der-haushalt
"Der gefährlichste Ort ist der Haushalt?
Unsere Anstrengungen, im bio-psycho-sozial-kulturellen Bereich Sars-CoV-2-Infektionen und COVID-19-Erkrankungen zu verhindern und zu beschränken, werden durch disziplinierende, distanzierende und hygienische Maßnahmen in Arbeit, Sozialwesen und Kultur, aber auch ganz besonders in Familie, Wohnen und häuslicher Gemeinschaft unmittelbar belohnt. Dies belegt
"Contact Tracing during Coronavirus Disease Outbreak, South Korea, 2020" von Young Joon Park et al.
https://wwwnc.cdc.gov/eid/article/26/10/20-1315_article

Haushalts- vs. Öffentliches Leben? bedeutet in seiner Zusammenfassung

"Abstract
We analyzed reports for 59,073 contacts of 5,706 coronavirus disease (COVID-19) index patients reported in South Korea during January 20–March 27, 2020. Of 10,592 household contacts, 11.8% had COVID-19. Of 48,481 nonhousehold contacts, 1.9% had COVID-19. Use of personal protective measures and social distancing reduces the likelihood of transmission" nicht mehr und nicht weniger, dass der Schulschließungs-bedingte, nahezu 24-stündige Aufenthalt mit Zusammensein im Haushalt besonders in der Altersgruppe der Zehn- bis Neunzehn-Jährigen für die Infektiosität und Verbreitung von SARS-CoV-2-Infektionen und COVID-19-Erkrankungen den höchsten Risikofaktor darstellt.

"Das Alter der Index-Patienten hatte einen deutlichen Einfluss auf das Infektionsrisiko. Die höchste Inzidenz wurde mit 18,6 % in der Altersgruppe der 10- bis 19-Jährigen gefunden. Es folgen mit 18,0 % die 70- bis 79-Jährigen vor den 60- bis 69-Jährigen mit 17,0 %. Am niedrigsten war die Infektiosität bei den unter 10-Jährigen. Hier wurden nur 5,3 % der Angehörigen positiv getestet. Unter den Nichthaushaltskontakten lag die Infektiosität in dieser Altersgruppe nur bei 0,9 %. Sie war damit niedriger als bei den 70- bis 79-Jährigen."
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/114850/Kinder-im-Schulalter-uebertragen-SARS-CoV-2-im-Haushalt-haeufiger

Dass Nicht-Haushaltskontakte im Durchschnitt mit nur 1,9% eine deutlich niedrigere CORONA-Infektiosität als Haushaltskontakte mit 11,8% aufweisen, liegt nicht nur in Südkorea an dem im Gegensatz zu innerfamiliären Kontakten eher distanzierten und zeitlich reduzierten sozialen Miteinander in Arbeitswelt, sozialem Umfeld bzw. der Geschäfts- und Warenwelt. Hinzutreten "social distancing", MNS-Maskenpflicht (MNS), "Home Office", Hygienemaßnahmen im öffentlichen Raum und i.d.R. äußerst kurz gehaltene Kontaktzeiten.

"We monitored 59,073 contacts of 5,706 COVID-19 index patients for an average of 9.9 (range 8.2–12.5) days after severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2) infection was detected (Table 1).
Table 1
Contacts traced by age group of index coronavirus disease patients, South Korea, January 20–March 27, 2020..."

Mf + kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund
LNS

Zum Artikel

Coronakrise: Newsletter

Handlungsempfehlungen COVID-19

Handlungsempfehlungen COVID-19
Handlungs­empfeh­lungen für verschie­dene Fach­gebiete

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...