NewsThemenDiabetesBesonders viele Diabetiker in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen
Diabetes

Diabetes

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Besonders viele Diabetiker in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen

Freitag, 8. November 2019

/Maya Kruchancova, stock.adobe.com

Berlin – In Ostdeutschland erkranken Menschen häufiger an Typ-II-Diabetes als in ande­ren Bundesländern. Das geht aus dem jetzt vorgestellten ersten Gesundheitsatlas der AOK hervor. Demnach haben Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen den höchsten Dia­betikeranteil in bundesweiten Vergleich.

Der Analyse zufolge leben in Sachsen-Anhalt und in Thüringen jeweils rund 288.000 Menschen mit Typ-II-Diabetes, Sachsen kommt auf rund 473.00 Betroffene. Daraus ergibt sich ein Diabetikeranteil gemessen an der Bevölkerung der Bundesländer von 12,9 Pro­zent in Sachen-Anhalt, 11,9 in Thüringen und 11,6 Prozent in Sachsen. Der bundesweite Durchschnitt beträgt 8,6 Prozent.

Anzeige

Dagegen erkranken in Hamburg und Schleswig-Holstein die Menschen deutlich seltener an Altersdiabetes. In der Hansestadt leben aktuell 116.000 Betroffene, in Schleswig-Hol­stein 211.000. Damit hat Hamburg einen Diabetikeranteil von 6,4 Prozent, dicht gefolgt vom nördlichsten Bundesland mit 7,3 Prozent.

Insgesamt leiden laut Gesundheitsatlas 7,1 Millionen Menschen in Deutschland an Diabe­tes Typ 2, Tendenz steigend. Bis zum Jahr 2040 könnten es laut Studie zwölf Millionen Erkrankte sein.

Der Gesundheitsatlas Diabetes ist in Zusammenarbeit des Wissenschaftlichen Institutes der Ortskrankenkassen (WIdO) und dem Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialstatistik der Universität Trier konzipiert und erstellt worden. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS