Thema Gendermedizin

Politik

Westdeutsche Frauen leiden häufiger unter Hypothyreose

Freitag, 13. April 2018

Berlin – Fast jede zehnte Frau in Deutschland war im Jahr 2016 wegen einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) in ärztlicher Behandlung. Das geht aus Analysen der Barmer hervor. Dagegen begaben sich Männer deutlich seltener in ärztliche Behandlung. Im Bundesdurchschnitt ließen 2016... ...

Medizin

Herzinfarkt: Keine Geschlechter­unterschiede bei Sterblichkeit und Therapie

Montag, 9. April 2018

Mannheim – Berücksichtigt man Alter und Risikofaktoren, dann haben Frauen keine höhere Sterblichkeit nach einem Herzinfarkt als Männer. Auch bei der Akuttherapie gibt es keine Unterschiede. Das zeigt eine aktuelle Analyse, die auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie... ...

Medizin

Geschlechts­identität: Neuer Name stärkt psychische Gesundheit

Donnerstag, 5. April 2018

Austin – Viele Jugendliche, die von der allgemeinen Geschlechternorm abweichen, bevorzugen es, mit einem von ihnen ausgewählten Namen angesprochen zu werden. Für ihre psychische Gesundheit ist es von Vorteil, wenn dieser neue Name in möglichst vielen Situationen genutzt wird – das Risiko... ...

Medizin

Warum Männer seltener an Multipler Sklerose erkranken

Mittwoch, 31. Januar 2018

Chicago – US-Forscher haben herausgefunden, warum die höhere Testosteronproduktion Männer vor einer Multiplen Sklerose schützt. Die in den Proceedings of the National Academy of Sciences (2018; doi: 10.1073/pnas.1710401115) vorgestellten Ergebnisse könnten neue Perspektiven für die... ...

Medizin

Diese reproduktiven Faktoren beeinflussen das Herz-Kreis­lauf-Risiko bei Frauen (und Männern?)

Mittwoch, 17. Januar 2018

Oxford – Frühe Menarche, frühe Menopause oder ein junges Alter bei der Geburt des ersten Kindes gehen bei Frauen mit einem erhöhten Risiko auf Herzinfarkt, Schlaganfall oder andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen einher. Weitere Risikofaktoren sind nach den Ergebnissen einer prospektiven... ...