Thema Gynäkologie

Medizin

FDA schränkt Einsatz von Kontrazeptivum Essure weiter ein

Mittwoch, 11. April 2018

Silver Spring/Maryland – Die US-Arzneibehörde FDA hat den Einsatz der „Verhütungsspirale“ Essure, die durch Vernarbung der Eileiter eine Sterilisierung ohne Operation ermöglicht, aber wegen möglicher Komplikationen umstritten ist, weiter eingeschränkt. US-Gynäkologen dürfen das Produkt des... ...

MEDIZINREPORT

Personalisierte Medizin in der Gynäko-Onkologie: Fortschritte bedingen neue Herausforderungen

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): A-291 / B-248 / C-248

Die molekulargenetische Diagnostik mittels „next generation sequencing“ ist heute deutlich umfassender als noch vor einigen Jahren. Inzwischen erfüllen mehr als 30 % der Patientinnen mit Brustkrebs die Einschlusskriterien für die ...

Medizin

Laparoskopische Sterilisation verursacht weniger Reoperationen als hysteroskopischer Eingriff

Freitag, 2. Februar 2018

Saint-Denis – Das Risiko einer hysteroskopischen Sterilisation wurde seit 2015 immer wieder infrage gestellt. Mehr als 8.000 Frauen in den USA, aber auch in anderen Ländern, berichteten über ungewollte Schwangerschaften, Unterleibsschmerzen, Migräne, Depressionen, Allergien und auch... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Prognose für die natürliche Fertilität der Frau: Biomarker der ovariellen Reserve sind nicht relevant

Dtsch Arztebl 2018; 115(3): A-81 / B-72 / C-72

Biomarker der ovariellen Reserve sind in der assistierten Reproduktion hilfreich um einzuschätzen, wie viele Eizellen sich in einem Therapiezyklus gewinnen lassen. Vor allem die Höhe des Anti-Müller-Hormons (AMH) wird oft als ...

MEDIZINREPORT

Hormonelle Kontrazeption: Häufiger Brustkrebs

Dtsch Arztebl 2017; 114(50): A-2410 / B-2002 / C-1956

Frauen, die eine hormonelle Kontrazeption betreiben, haben ein erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Betroffen sind alle Varianten der Kontrazeption und auch neuere östrogenfreie Präparate. Das Risiko nimmt laut einer ...