NewsThemenImpfenMasernepidemie: 22 Tote und 1.800 Infizierte auf Samoa
Impfen

Impfen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Masernepidemie: 22 Tote und 1.800 Infizierte auf Samoa

Montag, 25. November 2019

Kinder warten mit ihren Eltern vor einer Klinik in Apia, Samoa, um geimpft zu werden. picture alliance, AP Photo

Apia – Die Masernepidemie auf Samoa breitet sich weiter aus. 22 Menschen seien bereits an der Krankheit gestorben, teilte die Regierung am Wochenende mit. Knapp 1.800 Fälle seien gemeldet wor­den, davon allein 157 seit dem vergangenen Freitag.

Experten vermuten, der aktuelle Ausbruch habe in Neuseeland begonnen und sich von dort ausgeweitet. Samoa ist aufgrund einer besonders niedrigen Impfrate am stärksten be­­troffen.

Anzeige

Die Regierung des Inselstaats hatte bereits Anfang November den Notstand ausgerufen und eine Impfpflicht für Kinder und Erwachsene erlassen. Kindergärten, Schulen und die Univer­sität des Landes wurden geschlossen.

Schwangere Frauen ohne Impfschutz dürfen nicht mehr zur Arbeit gehen. Das Kinder­hilfs­werk Unicef stellte 110.000 Dosen eines Impfstoffs gegen Masern zur Verfügung.

Die australisch-samoanische Impfgegnerin Taylor Winterstein sagte australischen Medien, sie fühle sich durch die Notstandsverordnung an die Politik von „Nazi-Deutschland“ er­innert. Sie forderte Betroffene den Angaben zufolge auf, der „Zwangsimpfung“ durch das Abtauchen in den Untergrund zu entgehen. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #759489
MITDENKER
am Dienstag, 10. Dezember 2019, 15:47

Samoa und Senegal

Senegals Lästertiraden und Giftverspritzerei ist seltenst evidenzbasiert, hier haben wir was:
https://thevaccinereaction.org/2019/11/samoas-measles-outbreak-and-response/

Given the malnutrition among Samoan children, it is reasonable to assume that part of the reason for the high measles mortality rate in that country’s ongoing measles outbreak has do with environmental factors that raise risks for measles complications. A study by Peter R. Belamarich, MD published in the journal Pediatrics in Review noted:
Children who were more than 100% of their expected weight for age (the 50th percentile) experienced no measles mortality, those whose weight was 90% of expected (mildly malnourished) had a 10% mortality rate, and those who were 55% of expected weight (very severely malnourished) had a mortality rate of almost 50%.18
Avatar #687997
Pro-Natur
am Sonntag, 8. Dezember 2019, 17:32

Samoa als Entwicklungsland

Impfen ist einfach. Die Lebensbedingungen der Samoaner zu verbessern ist ein größeres Projekt. Nach der Impfung sind die Kinder immer noch unterernährt -- gibt's denn einfach noch eine Impfung? Für die Epidemie jetzt wäre Vitamin A angebracht aber nein, es gibt eine Impfung. http://www.fao.org/fileadmin/templates/rap/files/nutrition_profiles/DI_Profile_-_Samoa_280714.pdf
Avatar #687997
Pro-Natur
am Sonntag, 8. Dezember 2019, 17:26

Bekommen die Kinder auf Samoa hochdosiertes Vit. A?

Die Ärzte befinden sich womöglich in einem Konflikt. Die vielen toten Kinder motivieren alle, sich impfen zu lassen. Wenn dieselben Kinder mit Vit. A nicht gestorben wären, was dann? Die Wirkung ist lange nicht so gut. Vielleicht gäbe es ein Rennen auf Vit. A und nicht auf die Impfung.
Avatar #772524
Julius Senegal
am Freitag, 29. November 2019, 17:46

die Sauerrei kommt von Impfgegnern...

...die wie Naturfreund die Wirkung der Schutzwirkungen in Frage stellen.
Avatar #769631
Naturfreund
am Dienstag, 26. November 2019, 19:00

das fällt mir aber schwer

darauf zu antworten. Not und Elend bringen die fürchterlichsten Krankheiten hervor. Leidtragende sind immer die Armen. Erst die Menschen ins Elend stürzen und dann noch Profit daraus schlagen. Machen Sie sich mal die Mühe und lesen Sie im Griechenland Blog oder über den IWF.
Mehr will ich dazu nicht mehr schreiben, mir fehlen die anständigen Worte für diese Sauereien.
Avatar #760158
wilhem
am Dienstag, 26. November 2019, 18:52

Und

was hat das jetzt mit den Masern zu tun?
Avatar #769631
Naturfreund
am Dienstag, 26. November 2019, 18:42

eine lange Latte

der europäischen Erbärmlichkeit:

https://www.griechenland-blog.gr/gesundheitswesen/
Avatar #769631
Naturfreund
am Dienstag, 26. November 2019, 18:37

auch diese Fälle

https://www.griechenland-blog.gr/2018/02/masern-epidemie-bricht-in-griechenland-alle-daemme/2141941/

oder auch das:
https://www.griechenland-blog.gr/2014/03/krebs-ist-in-griechenland-keine-dringliche-krankheit/97127/

Wer dieses Land in die Katastrophe führte wissen wir doch, wenn wir ehrlich sind.
Mir soll in dieser raubtierkapitalistischen Gesellschaft niemand erzählen, er wolle Leben retten.
Es geht nicht um Leben retten, es geht um den größtmöglichen Profit und die Pharmaindustrie ist nach meiner Einschätzung gleichzusetzen mit der Mafia.
Avatar #760158
wilhem
am Dienstag, 26. November 2019, 18:21

Und was ist mit diesen Fällen, es gibt nicht nur eine Sicht der Dinge...

https://www.youtube.com/watch?v=lPSmV6MSp4I
Avatar #769631
Naturfreund
am Dienstag, 26. November 2019, 18:05

WDR

https://podcasts.apple.com/us/podcast/impfpflicht-richtige-entscheidung/id987978425?i=1000456897787
Avatar #769631
Naturfreund
am Dienstag, 26. November 2019, 17:00

und nicht nur wir Menschen

leiden darunter:

https://www.youtube.com/watch?v=jEcMBMNTDkY

@Redaktion, zeigen Sie Anstand und verhöhnen nicht die Opfer, indem Sie ständig die Kommentare löschen.
Avatar #769631
Naturfreund
am Dienstag, 26. November 2019, 16:45

so lange

derartig traurige Fälle auftreten, sehe ich persönlich es als kriminell an, von sicheren Impfstoffen zu reden:

https://www.youtube.com/watch?v=KpDVJIkQqeY&feature=youtu.be
Avatar #782899
ConniS
am Dienstag, 26. November 2019, 00:30

Masern

Hat mal jemand darauf geschaut, wie die Lebensumstände der einfachen Menschen auf Samoa sind? Das natürliche frühere Leben ist durch die „Zivilisation“ mit Industriekost abgelöst worden, Armut ist ein großes Problem für Kinder, über 60% der Babys und Kleinkinder und fast 1/4 der größeren Kinder und Jugendlichen sind anämisch.
Zwei tote Babys kurz nach der MMR in Samoa waren auch in den Schlagzeilen. Versorgung mit Nährstoffen, sauberem Wasser und Hygiene würden ausreichen, um die Masernfälle stark zu reduzieren und zu verhindern, anstatt die schwachen Immunsysteme mit Impfungen zu belasten. Über die dadurch folgenden Krankheiten und Todesfälle wird dann nicht berichtet - DAS waren dann die Lebensumstände oder Krankheiten - aber NIE die Impfung. Wird ja auch nicht untersucht...
LNS