szmtag Erstmals Südafrika-Variante des Coronavirus in Deutschland...
ThemenInfektionenErstmals Südafrika-Variante des Coronavirus in Deutschland entdeckt
Infektionen

Infektionen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Erstmals Südafrika-Variante des Coronavirus in Deutschland entdeckt

Dienstag, 12. Januar 2021

/Lorenzo, stock.adobe.com

Stuttgart – Erstmals ist die Südafrika-Variante B.1.351 (auch: 501Y.V2) des Coronavirus in Deutschland nachgewiesen worden. Das Sozialministerium Baden-Württemberg teilte heute in Stuttgart mit, betrof­fen sei eine erkrankte Person aus dem Zollernalbkreis.

Sie sei mit ihrer Familie von einem längeren Auf­enthalt in Südafrika zurückgekehrt, alle hätten sich fünf Tage später testen lassen. „Diese Tests fielen negativ aus“, hieß es. Eine Woche später hätten erste Fami­lienmitglieder milde Krank­heitssymptome entwickelt. Mittlerweile seien Coronainfektionen bei sechs Personen aus drei Haushalten nachgewiesen worden.

Anzeige

Das Nationale Konsiliarlabor für Coronaviren, die Charité Berlin, habe die Abstrichprobe der zuerst er­krankten Person genauer untersucht und gestern die Virusvariante B.1.351 – auch als 501Y.V2 bekannt – bestätigt. Nun würden auch die Abstriche der Kontaktpersonen untersucht, erklärte das Sozialminis­teri­um weiter.

Die südafrikanische Regierung hatte den Angaben nach Mitte Dezember über die rasche Zunahme der Infektionen mit der Variante berichtet. Diese sei erstmals im August am Ostkap in Südafrika nachge­wie­sen worden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Zum Artikel

Anzeige
Coronakrise: Newsletter

Handlungsempfehlungen COVID-19

Handlungsempfehlungen COVID-19
Handlungs­empfeh­lungen für verschie­dene Fach­gebiete

Fachgebiet

Anzeige

Stellenangebote

    Weitere...