szmtag Kinder mit Diabetes Typ 1 können mit gesunden Altersgenossen...
ThemenKindergesundheitKinder mit Diabetes Typ 1 können mit gesunden Altersgenossen gegen COVID-19 geimpft werden
Kindergesundheit

Kindergesundheit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kinder mit Diabetes Typ 1 können mit gesunden Altersgenossen gegen COVID-19 geimpft werden

Donnerstag, 18. Februar 2021

/dpa

Berlin – Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes gehören nicht zur Risikogruppe für einen schweren COVID-19-Verlauf und müssen daher nicht früher geimpft werden als ihre Altersgenossen. Das erklärt die Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie (AGPD) der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in einer Stellungnahme.

Die AGPD geht damit auf die Aktualisierung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur COVID-19-Impfung ein. Die dort vorgestellte Priorisierung richtet sich unter anderem nach Risikofaktoren wie Alter oder Vor- und Grunderkrankungen. Menschen mit Diabetes und einem erhöhten HbA1c-Wert werden demnach unabhängig von ihrem Alter und der Unterscheidung zwischen Typ-1- und Typ-2-Diabetes der Personengruppe drei von sechs Gruppen zugeordnet.

Anzeige

„Hierbei handelt es sich um ein pragmatisches Vorgehen. Deshalb ist eine Spezifizierung für Kinder und Jugendliche mit Diabetes erforderlich“, erläutert der Vizepräsident der DDG, Andreas Nau. Er weist darauf hin, dass nach Studienlage über 50-jährige Menschen mit Typ-1-Diabetes und ungünstiger Stoffwechsel­lage ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder gar tödlichen Verlaufes der COVID-19-Erkrankung haben. Dies gelte aber nicht für Kinder und Jugendliche mit einem Typ-1-Diabetes, auch wenn sie einen HbA1c-Wert von größer oder gleich 7,5 Prozent haben. Deshalb befürwortet die AGPD, diese Patienten nicht zu priorisieren.

„Für die Eltern ist es wichtig zu wissen, dass es keine Hinweise für eine vermehrte Aufnahme in Krankenhäusern oder gar erhöhte Sterblichkeit für Kinder mit Typ-1-im Rahmen einer COVID-19-Infektion gibt“, erklärt Thomas Kapellen, der Sprecher der AGPD.

Im Augenblick ist bekanntlich noch kein COVID-19-Impfstoff für Kinder zugelassen. Sobald ein solcher vorliegt, empfiehlt die Fachgesellschaft die Impfung. „Negative Folgen einer COVID-19-Impfung bei Typ-1-Diabetes sind nicht zu erwarten“, so die Stellungnahme der AGPD. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Zum Artikel

Anzeige
Coronakrise: Newsletter

Handlungsempfehlungen COVID-19

Handlungsempfehlungen COVID-19
Handlungs­empfeh­lungen für verschie­dene Fach­gebiete

Fachgebiet

Anzeige

Stellenangebote

    Weitere...