Thema Mammakarzinom

Politik

Brustkrebs: G-BA sieht bislang keinen Zusatznutzen von Palbociclib

Freitag, 19. Mai 2017

Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat auf der Grundlage der bisherigen Studienergebnisse für den Wirkstoff Palbociclib zur Behandlung von Frauen mit hormonsensiblem, metastasiertem Brustkrebs keinen Zusatznutzen... ...

Medizin

Brustkrebs: Tai Chi lindert therapiebedingte Schlafstörungen

Freitag, 12. Mai 2017

Los Angeles – Tai Chi, eine chinesische Variante der Gymnastik mit langsamen meditativen Bewegungen, hat in einer randomisierten Studie im Journal of Clinical Oncology (2017; doi: 10.1200/JCO.2016.71.0285) die therapiebedingten... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Metastasiertes Mammakarzinom: Fulvestrant ist in der Erstlinie effektiver als Anastrozol

Dtsch Arztebl 2017; 114(18): A-899 / B-756 / C-740

Die endokrine Therapie ist der Hauptpfeiler der Behandlung des lokal fortgeschrittenen oder metastasierenden hormonrezeptor-positiven (HR+) Mammakarzinoms. Für die Erstlinienbehandlung werden postmenopausalen Patientinnen ...

MEDIZINREPORT

Familiärer Brustkrebs: Wie neue Brustkrebsgene zu bewerten sind

Dtsch Arztebl 2017; 114(18): A-894 / B-752 / C-736

Eine aktuelle Analyse hilft, die Liste der möglichen Risikogene für familiär bedingten Brustkrebs zu vervollständigen. Sie eignet sich jedoch nicht für eine klinische Interpretation und Beratung der betroffenen Frauen. BRCA1 und ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Strahlentherapie bei frühem Mammakarzinom: Boost reduziert Rezidivrisiko besonders bei Jüngeren

Dtsch Arztebl 2017; 114(17): A-849 / B-718 / C-704

Das Mammakarzinom im Frühstadium wird im Allgemeinen brusterhaltend operiert und die Brust nachbestrahlt, um Lokalrezidiven vorzubeugen. Ein Boost im Tumorbett (16 Gy) nach Ganzbrustbestrahlung (50 Gy) vermindert das Risiko für ...