NewsThemenMorbus Parkinson
Morbus Parkinson

Morbus Parkinson

Ärzteschaft

Neurologen und Patienten warnen vor Fehlmedikation durch Aut-idem-Regelung bei Parkinson

Mittwoch, 25. April 2018

Berlin/Neuss – Vor Fehlmedikationen bei Parkinson warnen die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen (DPG) und der Verband für Qualitätsentwicklung in Neurologie und Psychiatrie (QUANUP) sowie der Selbsthilfeverband „Deutsche Parkinson-Vereinigung“. Hintergrund ist die Aut-Idem-Regelung. Sie... ...

Medizin

Entzündliche Darm­er­krank­ungen: TNF-Blocker könnten vor Parkinson schützen

Dienstag, 24. April 2018

New York – Die Behandlung von Patienten mit Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn mit TNF-Inhibitoren könnte einen unverhofften Zusatznutzen haben. Laut einer Analyse von Versichertendaten in JAMA Neurology (2018; doi: 10.1001/jamaneurol.2018.0605) erkranken die Patienten seltener an einem Morbus Parkinson. Genomanalysen... ...

Medizin

Parkinson: Schon eine einzige Hirnerschütterung könnte Risiko erhöhen

Dienstag, 24. April 2018

San Francisco – US-Veteranen, die ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatten, erkrankten in der Folge häufiger am Morbus Parkinson. Ein erhöhtes Risiko war in einer retrospektiven Kohortenstudie in Neurology (2018; doi: 10.1212/WNL.0000000000005522) bereits nach einer Gehirnerschütterung nachweisbar. Ein Zusammenhang... ...

Medizin

Hirnstimulation verbessert Impulskontrolle bei Parkinson

Montag, 12. März 2018

Marburg – Parkinsonkranke zeigen eine bessere Impulskontrolle etwa in Bezug auf Spielsucht, Hypersexualität oder Fressattacken, wenn die Therapie eine Hirnstimulation umfasst und nicht nur rein medikamentös ist. Das berichtet ein deutsch-französisches Konsortium, an der auch ein Team der Philipps-Universität in Marburg... ...

Medizin

Gen beeinflusst Risiko auf Morbus Crohn und Morbus Parkinson

Sonntag, 14. Januar 2018

New York – Die entzündliche Darmkrankheit Morbus Crohn und die degenerative Hirnerkrankung Morbus Parkinson haben eine gemeinsame genetische Wurzel. Untersuchungen in Science Translational Medicine (2018; 10: eaai7795) zeigen, dass Varianten im Gen LRRK2 die Häufigkeit beider Erkrankungen beeinflussen. Aschkenasim, die... ...