Thema Morbus Parkinson

Medizin

Parkinson: Gene verwandeln Gliazellen in Dopaminproduzenten

Dienstag, 11. April 2017

Stockholm – Die Injektion von vier Genen in die Basalganglien kann bei Mäusen Gliazellen in dopaminproduzierende Nervenzellen verwandeln, die laut Nature Biotechnology (2017; doi: 10.1038/nbt.3835) die motorischen Symptome einer... ...

Hochschulen

Parkinson-Früh­erkennung im Fokus

Dienstag, 11. April 2017

Leipzig – Auf neue Möglichkeiten, Morbus Parkinson früher und genauer zu diagnostizieren, hat das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hingewiesen. „Morbus Parkinson – an dem in Deutschland rund 300.000 Menschen leiden – ist eben... ...

Vermischtes

Forscher stellen App für Parkinson­früherkennung bereit

Dienstag, 11. April 2017

Dresden – Mithilfe einer App können nach Angaben von Forschern erste Anzeichen einer Parkinsonerkrankung künftig früher auffallen. Die „iprognosis“ checkt Werte zu Bewegungsmustern und Sprachqualitäten des Nutzers, informiert bei... ...

Medizin

Hepatitis B und C erhöhen Risiko auf Morbus Parkinson

Montag, 3. April 2017

Oxford – Patienten mit einer chronischen Hepatitis B oder C erkranken im Alter häufiger an einem Morbus Parkinson. Dies kam in einer retrospektiven Kohortenstudie in Neurology (2017; doi: 10.1212/WNL.0000000000003848) heraus.... ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Morbus Parkinson: Biomarker in der Haut könnte die Frühphase anzeigen

Dtsch Arztebl 2017; 114(9): A-422 / B-366 / C-356

Die Diagnose des M. Parkinson ist im Frühstadium (Prodromalphase) schwierig. Erst die typischen motorischen Störungen geben spezifische Hinweise. Dann aber sind circa 80 % der dopaminergen Nervenendigungen und 30–50 % der ...