Thema Nutzenbewertung

Ärzteschaft

Berufsverband kritisiert G-BA-Bewertung neuer Krebstherapeutika

Montag, 19. Februar 2018

Berlin – Deutliche Kritik am Bewertungsverfahren für neue Krebsmedikamente übt der Berufsverband der Niedergelassenen Gynäkologischen Onkologen (BNGO). Es geht um die Diskussion um die beiden in Deutschland zugelassenen... ...

POLITIK: Das Interview

Interview mit Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG): „Dann wird man das AMNOG neu schreiben müssen“

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): A-283 / B-242 / C-242

Windeler, dessen Institut in Deutschland die Nutzenbewertung (Health Technology Assessment, HTA) von Arzneimitteln vornimmt, warnt vor den Folgen einer Harmonisierung auf EU-Ebene. Die EU-Kommission schlägt vor, künftig nur noch ...

POLITIK

Health Technology Assessment: Eine Bewertung für ganz Europa

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): A-280 / B-240 / C-240

Die Europäische Kommission will die Nutzenbewertung von Arzneimitteln und Medizinprodukten vereinheitlichen. Eigene Bewertungen der Mitgliedstaaten soll es dann nicht mehr geben. Die Europäische Kommission will die Nutzenbewertung ...

Politik

EU-Kommission will einheitliche Nutzenbewertung von Arzneimitteln

Mittwoch, 31. Januar 2018

Berlin – Die Europäische Kommission will die Nutzenbewertung (Health Technology Assessment, HTA) von Arzneimitteln und Medizinprodukten vereinheitlichen. Einen entsprechenden Verordnungsentwurf hat sie heute in Brüssel vorgelegt.... ...

Politik

Monitoring des pulmonalarteriellen Drucks mit implantiertem Sensor hat Potenzial

Dienstag, 30. Januar 2018

Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat der Messung und dem Monitoring des pulmonalarteriellen Drucks mittels eines implantierten Sensors zur Therapieoptimierung bei Herzinsuffizienz... ...