NewsThemenPatientenverfügung
Patientenverfügung

Patientenverfügung

Ärzteschaft

Intensivmediziner mahnen zur Ermittlung des Patientenwillens

Freitag, 5. April 2019

Berlin – Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hat im Zusammenhang mit dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) zu lebensverlängernden Maßnahmen auf die Bedeutung des Patientenwillens hingewiesen. Die Notfallmediziner äußerten ihre Besorgnis, dass das Urteil missverstanden... ...

Vermischtes

Organspendeausweis und Patientenverfügung widersprechen sich häufig

Mittwoch, 20. Februar 2019

München – Bei schweren akuten Hirnschädigungen kann es zu Unklarheiten kommen, weil manche Patienten eine Patientenverfügung und einen Organspendeausweise besitzen und diese sich mitunter widersprechen. Das berichten Wissenschaftler um Georg Marckmann, Vorstands des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der... ...

THEMEN DER ZEIT: Interview

Interview mit Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundes­ärzte­kammer und Prof. Dr. iur. Jochen Taupitz, Vorsitzender der Zentralen Ethikkommission bei der Bundes­ärzte­kammer: „Die Entscheidung liegt stets beim Patienten“

Dtsch Arztebl 2018; 115(51-52): A-2406 / B-1966 / C-1936

In dieser Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes sind die aktuellen Hinweise und Empfehlungen zum Umgang mit Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen im ärztlichen Alltag veröffentlicht. Wie diese Ärzte helfen und worauf zu achten ...

THEMEN DER ZEIT

Vorsorgliche Willensbekundungen: Hinweise für den ärztlichen Alltag

Dtsch Arztebl 2018; 115(51-52): A-2405

Seit dem Inkrafttreten des Patientenverfügungsgesetzes vor neun Jahren gab es neue Entwicklungen in der Rechtsprechung. Um Ärzten die Orientierung im Umgang mit vorsorglichen Willensbekundungen zu erleichtern, haben ...

Ärzteschaft

Intensivmediziner empfehlen Prüfung von Patientenverfügungen

Montag, 17. Dezember 2018

Nürnberg – Intensivmediziner in Deutschland fordern die Bevölkerung auf, Patientenverfügungen kritisch zu prüfen und bei Bedarf auch umzuformulieren – am besten zusammen mit Beratungsstellen, Juristen oder Hausärzten. Nach dem jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zur Anwendbarkeit von Patientenverfügungen... ...