Thema Psychoonkologie

Medizin

Angehörige und Freunde können Angst und Depressionen bei Krebskranken verstärken

Dienstag, 5. Juni 2018

Mainz – Familienangehörige, Freunde und Bekannte sind für Patienten mit einer Krebserkrankung meist sehr wichtig, weil sie unterstützen und Rückhalt geben können. Allerdings kann dieser Personenkreis für die Tumorpatienten auch enttäuschend reagieren. Wissenschaftler der Klinik und... ...

Medizin

Online-Stress­management hilft Krebspatienten bei der Krisenbewältigung

Montag, 5. Februar 2018

Basel – Die psychische Belastung, die mit der Diagnose einer Krebserkrankung verbunden ist, ließ sich in einer randomisierten Studie im Journal of Clinical Oncology (2018; doi: 10.1200/JCO.2017.74.8491) durch ein Online-Stressmanagement-Programm mildern, das Psychologen aus der Schweiz... ...

Politik

Baden-Württemberg unterstützt Krebsberatungs­stellen

Freitag, 29. Dezember 2017

Stuttgart – Das Sozialministerium fördert im kommenden Jahr acht der 13 Krebsberatungsstellen in Baden-Württemberg erneut mit 450.000 Euro. Das teilte Minister Manfred Lucha (Grüne) heute in Stuttgart mit. Krebs habe nicht nur körperliche Auswirkungen, sondern sei für Betroffene und... ...

Ärzteschaft

Experten sprechen sich für unterstützende und palliative Pflege in der Krebsbehandlung aus

Freitag, 15. Dezember 2017

Lugano – Mit einem Positionspapier hat die (ESMO) auf die wachsende Diskrepanz zwischen den Bedürfnissen von Krebspatienten und der tatsächlichen Anwendung patientenorientierter Pflege in der Praxis hingewiesen. Damit unterstreicht die Fachorganisation für medizinische Onkologie die... ...

Medizin

Posttraumatische Belastungsstörung nach Krebs häufig

Mittwoch, 22. November 2017

Kuala Lumpur – Posttraumatische Belastungsstörungen treten nicht nur nach Naturkatastrophen und bei Opfern und Zeugen physischer Gewalt auf. Eine Studie in Cancer (2017; doi: 10.1002/cncr.30980) zeigt, dass auch Krebspatienten betroffen sein können. Krebserkrankungen werden von den meisten... ...