NewsThemenPsychotherapeutische Versorgung
Psychotherapeutische Versorgung

Psychotherapeutische Versorgung

Ärzteschaft

Psychothera­peuten beschließen regelhafte Fernbehandlung mit Face-to-face-Diag­nostik

Dienstag, 20. November 2018

Berlin – Der 33. Deutsche Psychotherapeutentag (DPT) hat entschieden, dass künftig eine Fernbehandlung ergänzend im Rahmen einer Psychotherapie grundsätzlich unter Beachtung besonderer Sorgfaltspflichten eingesetzt werden kann. Eine ausschließliche Fernbehandlung von unbekannten Patienten lehnten die Delegierten aber... ...

Ärzteschaft

Psychotherapeutentag bemängelt weitere Zugangssteuerung zur Psychotherapie

Montag, 19. November 2018

Berlin – Der 33. Deutsche Psychotherapeutentag (DPT) fordert den Gesetzgeber eindringlich auf, von der Regelung im Kabinettsentwurf für ein Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) Abstand zu nehmen, mit der eine vorgeschaltete Stelle, in der Indikation und Dringlichkeit der Behandlung psychisch kranker Menschen... ...

Ärzteschaft

Psychotherapeuten starten Petition gegen Terminservicegesetz

Donnerstag, 15. November 2018

Berlin – Der Kabinettsentwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) sieht vor, dass besonders qualifizierte Ärzte und psychologische Psychotherapeuten künftig in Voruntersuchungen festlegen, zu welchem Hilfe- oder Therapieangebot Betroffene gehen dürfen. Das hat bereits zu heftiger Kritik von... ...

Hochschulen

Universitätsklinikum Hamburg erprobt Onlinetherapie für psychisch Kranke

Montag, 12. November 2018

Hamburg – Wissenschaftler am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf wollen psychisch kranken Menschen über ein Onlineprogramm helfen. Dafür haben sie das Versorgungsmodell „Recover“ („gesund werden“) entwickelt, wie das Klinikum mitteilte. Derzeit läuft eine Studie, bei der die Vor- und Nachteile der Onlinetherapie... ...

Ausland

WHO legt Leitlinie zur somatischen Versorgung psychisch Kranker vor

Freitag, 9. November 2018

Genf – Menschen mit schweren psychischen Störungen – mittelschwere bis schwere Depressionen, bipolare Störungen, Schizophrenie und andere psychotische Störungen – haben in der Regel eine Lebenserwartung, die zehn bis 20 Jahre kürzer ist als die der allgemeinen Bevölkerung. Darauf weist die Welt­gesund­heits­organi­sation... ...