NewsThemenRote-Hand-Brief
Rote-Hand-Brief

Rote-Hand-Brief

Medizin

Rote-Hand-Brief: Modafinil möglicherweise teratogen

Freitag, 10. Mai 2019

Bonn – Das Psychostimulans Modafinil, das seit 1998 zur Behandlung von Erwachsenen mit exzessiver Schläfrigkeit bei Narkolepsie mit oder ohne Kataplexie zugelassen ist, steht im Verdacht, Fehlbildungen auslösen zu können. Der Hersteller weist deshalb in einem Rote-Hand-Brief darauf hin, dass das Mittel während... ...

Ärzteschaft

EU-Zulassung für Lartruvo wird in Kürze widerrufen

Dienstag, 7. Mai 2019

Langen – Eine Phase-3-Studie, in der Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Weichteilsarkom mit Lartruvo (Wirkstoff Olaratumab) in Kombination mit Doxorubicin behandelt wurden, hat die klinische Wirksamkeit von Lartruvo nicht bestätigt. Darauf hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hingewiesen. Lartruvo habe... ...

Politik

Ärzte sollen fluorchinolon­haltige Antibiotika nur eingeschränkt verordnen

Montag, 8. April 2019

Bonn – Ärzte sollen Fluorchinolone wegen schwerer Nebenwirkungen nur noch stark eingeschränkt verordnen. Dazu hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) heute aufgerufen. Die Antibiotika sollen insbesondere nicht mehr bei Infektionen verschrieben und angewendet werden, die auch ohne Behandlung... ...

Medizin

Elvitegravir/­Cobicistat in der Schwangerschaft vermeiden

Freitag, 29. März 2019

Bonn – Eine Schwangerschaft kann die Pharmakokinetik von Medikamenten verändern. Bei Elvitegravir/Cobicistat kam es in einer kürzlich veröffentlichten Studie in AIDS (2018; 32: 2507-2516) zu einem Abfall der Wirkstoffkonzentrationen auf Werte, die keine sichere Virussuppression mehr gewährleisten. Damit steigt... ...

Vermischtes

Warnhinweise wegen Depressions- und Suizidrisiko für hormonelle Verhütungsmittel

Montag, 21. Januar 2019

Bonn – In Beipackzetteln von hormonellen Verhütungsmitteln wie der Antibabypille soll künftig vor einem Suizidrisiko als Folge von Depressionen gewarnt werden. Auf Empfehlung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) werde ein neuer entsprechender Warnhinweis aufgenommen, teilten das Bundesinstitut für Arzneimittel-... ...