Thema Schlafmedizin

Medizin

Verkürzter REM-Schlaf könnte das Demenzrisiko erhöhen

Dienstag, 29. August 2017

Melbourne – Menschen, die im höheren Alter nachts nur wenig REM-Schlaf haben, könnten langfristig ein erhöhtes Demenzrisiko besitzen. Dafür sprechen die Ergebnisse einer Beobachtungsstudie, deren Ergebnisse Forscher um Matthew... ...

Medizin

Schlafmangel erhöht Diabetesrisiko bereits im Kindesalter

Donnerstag, 17. August 2017

London – Kinder, die zu wenig Schlaf bekommen, sind häufiger übergewichtig und sie hatten in einer Querschnittstudie in Pediatrics (2017; e20170338) häufiger eine Störung des Glukosestoffwechsels, der langfristig das Risiko auf... ...

Medizin

Schlafstörungen könnten Risiko auf Frühgeburt erhöhen

Mittwoch, 9. August 2017

San Francisco – Schlafstörungen können möglicherweise eine Frühgeburt begünstigen. Eine Fall-Kontroll-Studie in Obstetrics & Gynecology (2017; 130: 573–581) macht auf einen bisher übersehenen modifizierbaren Risikofaktor... ...

Hochschulen

Weitere Förderung für Essener Schlafforschung

Mittwoch, 9. August 2017

Essen – Das Bun­des­for­schungs­minis­terium (BMBF) wird die Arbeitsgruppe um Andreas Stang weiter bei seiner Forschung danach unterstützen, ob und auf welche Weise Schlafstörungen krank machen. Stang ist Leiter des Zentrums für... ...

Politik

Fluglärm: Umweltbundesamt sieht Handlungsbedarf

Dienstag, 25. Juli 2017

Dessau/Frankfurt – Lärm kann krank machen, vor allem nachts. Das bestätigt das Umweltbundesamt (UBA) mit Sitz in Dessau in seinem jüngst veröffentlichten Fluglärmbericht. In der knapp 100 Seiten umfassenden Report werden dem... ...