Thema Schlafmedizin

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Psychiatrische Störungen: Kinder von Eltern mit bipolarer Erkrankung haben häufiger Schlafstörungen

Dtsch Arztebl 2017; 114(48): A-2288 / B-1916 / C-1870

Bipolare Störungen sind eine lebenslange psychiatrische Erkrankung. Die Prävalenz liegt Schätzungen zufolge bei 1 % bis 2 % in der Bevölkerung. Die Erkrankung hat einen nachhaltig negativen Einfluss auf die ...

Medizin

DSL-Nutzer schlafen weniger und schlechter als Menschen ohne DSL-Anschluss

Freitag, 24. November 2017

Berlin – Menschen, die noch bis zur Schlafenszeit vor einem Bildschirm sitzen, schlafen signifikant weniger und sind unzufriedener mit ihrem Schlaf. Das belegt eine Studie auf Basis der Daten der Langzeitstudie Sozio-oekonomisches... ...

Vermischtes

Schlechter Schlaf: Vor allem Flex-Beschäftigte betroffen

Mittwoch, 15. November 2017

Berlin – Etwa jeder Dritte in Deutschland schläft nach eigenem Ermessen schlecht. Zudem kommt fast ein Viertel der Erwachsenen nicht auf die von Experten empfohlenen mindestens 6 Stunden Schlaf. Das zeigt die heute in Berlin... ...

Medizin

Schlafapnoe: Schnarchen könnte Alzheimerrisiko erhöhen

Montag, 13. November 2017

New York – Eine Langzeitstudie zeigt erstmals, dass ein obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSA) auf die Dauer die Ablagerung von Beta-Amyloiden im Gehirn fördert und damit die Entwicklung einer Morbus-Alzheimer-Demenz fördern... ...

Medizin

Morbus Parkinson: Narkolepsie­medikament GBH bessert Schlafeigenschaften

Dienstag, 7. November 2017

Zürich – Die zur Behandlung der Narkolepsie zugelassene Gammahydroxybuttersäure (GBH) hat in einer Phase-2-Studie in JAMA Neurology (2017; doi: 10.1001/jamaneurol.2017.3171) die Schlafstörungen von Patienten mit Morbus Parkinson... ...