Thema Schwangerschaftsabbruch

Politik

Mehrere Länder wollen Werbeverbot für Abtreibungen kippen

Freitag, 15. Dezember 2017

Berlin – Mehrere Bundesländer wollen das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche abschaffen. Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Thüringen haben dazu einen Gesetzentwurf eingebracht, der heute im Plenum des Bundesrats... ...

Politik

Union hält an Werbeverbot für Schwangerschafts­abbrüche fest

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Berlin – Zwischen den Bundestagsparteien laufen in Berlin derzeit Gespräche darüber, wie mit dem umstrittenen Paragrafen 219a Strafgesetzbuch (StGB), der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verbietet, umgegangen werden soll.... ...

Politik

Schwangerschafts­abbruch: Hausärztin und Unterstützer fordern Abschaffung von Strafrechtsparagraf

Dienstag, 12. Dezember 2017

Berlin – Die Gießener Hausärztin Kristina Hänel und ihr Unterstützerkreis haben heute 150.434 Unterschriften gegen den § 219a Strafgesetzbuch Politikern vor dem Deutschen Bundestag überreicht. Der Paragraf verbietet „Werbung für... ...

Vermischtes

Zahl der Abtreibungen in Deutschland hat zugenommen

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Wiesbaden – In Deutschland haben seit Jahresbeginn bis Ende September mehr Frauen abgetrieben. Die Zahl der Schwangerschaftabbrüche stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 76.900. Das teilte das Statistische... ...

Ärzteschaft

Montgomery: Ärzte dürfen nicht wegen Information zu Abtreibungen belangt werden

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Berlin – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat sich in die laufende Debatte um das bestehende Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche (Paragraf 219a Strafgesetzbuch) eingeschaltet. „Aus meiner Sicht haben Frauen in... ...