NewsThemenSchwangerschaftsabbruch
Schwangerschaftsabbruch

Schwangerschaftsabbruch

Ärzteschaft

Hinweis auf Schwangerschafts­abbruch: Frauenärztinnen müssen vor Gericht

Freitag, 17. August 2018

Kassel – Zwei Frauenärztinnen aus Kassel müssen Ende August wegen mutmaßlicher Werbung für Schwangerschaftsabbrüche vor Gericht. Die 56 Jahre und 48 Jahre alten Frauen hätten auf der Internetseite ihrer Gemeinschaftspraxis Schwangerschaftsabbruch als möglichen ambulanten Eingriff aufgeführt, sagte ein Sprecher der... ...

Politik

Werbeverbot für Abtreibungen: Hänel will bis vor das Bundesverfassungs­gericht ziehen

Dienstag, 14. August 2018

Köln – Die Gießener Ärztin Kristina Hänel will bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, um eine Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen zu erreichen. Das sei ihr Ziel, sagte Hänel in einem Interview des Deutschlandfunks in Köln. Es würde nicht viel nützen, wenn jetzt eine von den Ärztinnen, die auf ihrer... ...

Ärzteschaft

Schwangerschafts­abbruch: Ärztekammer Berlin für Recht auf sachliche Information

Freitag, 10. August 2018

Berlin – Die Ärztekammer Berlin hat erneut kritisiert, dass Ärzte keine Informationen über das Angebot von Schwangerschaftsabbrüchen veröffentlichen dürfen. Hintergrund ist ein drohendes Strafverfahren gegen zwei Berliner Gynäkologinnen. Sie hatten auf ihrer Homepage darauf hingewiesen, dass Schwangerschaftsabbrüche... ...

Ausland

Argentiniens Präsident will Verhütungsmittel verteilen lassen

Freitag, 10. August 2018

Buenos Aires – Als Reaktion auf die gescheiterte Gesetzesinitiative für eine Liberalisierung der Abtreibungsregeln will Argentiniens Präsident Mauricio Macri kostenlose Verhütungsmittel verteilen lassen. Wie örtliche Medien berichteten, sollen die Verteilaktionen in von Teenager-Schwangerschaften besonders betroffenen... ...

Ausland

Argentinisches Parlament lehnt Legalisierung von Schwangerschafts­abbrüchen ab

Donnerstag, 9. August 2018

Buenos Aires – In Argentinien ist eine Initiative zur Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen gescheitert. Der Senat lehnte heute mit 38 gegen 31 Stimmen eine Gesetzesvorlage ab, die bereits von der Abgeordnetenkammer angenommen worden war. Zehntausende Menschen hatten sich während der 16-stündigen Debatte auf den... ...