Stent

Stent

Medizin

Kardiologie: Gentest erhöht Sicherheit nach Stent-Implantation

Donnerstag, 5. April 2018

Chapel Hill/North Carolina – Die routinemäßige Untersuchung des CYP2C19-Status, der die Effektivität der dualen Plättchenhemmung beeinflussen kann, hat an einer US-Klinik die Zahl der schweren Komplikationen nach Stent-Implantation deutlich gesenkt. Nach Einschätzung der Kardiologen in Circulation: Genomic and... ...

MEDIZINREPORT

Stabile Angina pectoris: Wirkt ein Stent nur wie Placebo?

Dtsch Arztebl 2017; 114(48): A-2280 / B-1910 / C-1864

Bis heute herrscht die Meinung vor, dass die Stenosebeseitigung und Offenhaltung einer Koronararterie per Stent auch die Prognose von Patienten mit stabiler KHK verbessert. Daten einer – allerdings kleinen – Studie lassen Zweifel ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Stabile Angina: Implantation eines Koronarstents nicht besser als Scheinbehandlung

Dtsch Arztebl 2017; 114(47): A-2220 / B-1862 / C-1816

Die Implantation eines Stents hat in der ersten placebokontrollierten Studie bei Patienten mit stabiler Angina pectoris und hochgradiger Stenose die Belastbarkeit der Betroffenen nicht erhöht. Die Leitlinien sehen derzeit eine ...

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Koronare Stentimplantation: Erhöhte Langzeitrisiken bei bioresorbierbaren Stents

Dtsch Arztebl 2017; 114(47): A-2218 / B-1860 / C-1814

Für Stentoperationen können Ärzte inzwischen auf technisch ausgereifte Stents zurückgreifen, die Immunsuppressiva freisetzen, um das Wachstum des Bindegewebes und damit Restenosierungen und Stentthrombosen zu verhindern (drug ...

Medizin

Stabile Angina: Koronarstents in Studie nicht besser als Scheinbehandlung

Freitag, 3. November 2017

London – Die Implantation eines Stents, die bei Patienten mit akutem Herzinfarkt lebensrettend sein kann, hat in der ersten placebokontrollierten Studie überhaupt bei Patienten mit stabiler Angina pectoris und hochgradiger Stenose die Belastbarkeit der Patienten nicht erhöht. Die auf der Tagung Transcatheter... ...