Politik

Politik

Merkel mahnt Zurückhaltung bei Forderungen nach Sozialreformen an

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zur Zurückhaltung bei Forderungen nach teuren Sozialreformen gemahnt. So seien mit dem Bundesteilhabegesetz Verbesserungen für Menschen mit Behinderungen auf den Weg gebracht... ...

Weitere News Politik

Medizin

Medizin

US-Pädiater: Keine Fruchtsäfte im ersten Lebensjahr

San Francisco – Kinder sollten im ersten Lebensjahr grundsätzlich keine Fruchtsäfte erhalten. Auch später sollten die Kinder lieber Obst essen, da Fruchtsäfte deutlich mehr Zucker enthalten und die Entwicklung von Karies fördern.... ...

Weitere News Medizin

Ärzteschaft

Ärzteschaft

Notfallversorgung: Ärztetag fordert extrabudgetäre Vergütung

Freiburg – Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat Bund und Länder dazu aufgefordert, notwendige Investitionen, Vorhalteleistungen und Personalentwicklungskosten der Notfallversorgung durch eine extrabudgetäre Finanzierung... ...

Weitere News Ärzteschaft

Anzeige

Ausland

Ausland

Äthiopier Tedros wird neuer WHO-Generaldirektor

Genf – Tedros Adhanom Ghebreyesus wird neuer Generalsekretär der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Der 52-Jährige setzte sich in Genf in geheimer Abstimmung gegen den britischen Arzt David Nabarro und die pakistanische... ...

Weitere News Ausland

Vermischtes

Vermischtes

Phoenix: Umsatzsprung und Gewinnrückgang

Mannheim – Der Pharmagroßhändler Phoenix hat im vergangenen Jahr von Zukäufen profitiert. Der Umsatz erhöhte sich im Geschäftsjahr 2016/17 (Ende Januar) um 5,1 Prozent auf 24,4 Milliarden Euro, teilte der Pharmahändler heute mit.... ...

Weitere News Vermischtes

Hochschulen

Hochschulen

Streit um Geld für Uniklinikum Gießen und Marburg beigelegt

Wiesbaden – Nach einem langen Finanzstreit um das Uniklinikum Gießen und Marburg haben sich der Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum und das Land Hessen geeinigt. Für Forschung und Lehre erhalten die zum Rhön-Konzern gehörenden... ...

Weitere News Hochschulen

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Soziale Netzwerke

www.facebook.com/aerzteblatt


plus.google.com/+ärzteblatt


twitter.com/dt_aerzteblatt