Politik

Politik

Perinatalzentren sollen Personalmangel melden

Berlin – Perinatalzentren sollen künftig unverzüglich melden, wenn sie die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) festgelegten Personalvorgaben nicht erreichen. Das hat der G-BA entschieden. Damit geht die Auseinandersetzung um... ...

Weitere News Politik

Medizin

Medizin

Immer mehr extreme Frühgeburten überleben ohne Folgeschäden

Durham – Die Überlebenschancen von Kindern, die in der 22. bis 24. Gestationswoche geboren werden, haben sich in den letzten Jahren leicht verbessert, ohne dass es zu einer Zunahme von neurologischen Behinderungen gekommen ist.... ...

Weitere News Medizin

Ärzteschaft

Ärzteschaft

Versorgung Sterbenskranker durch Gesetz nicht behindert

Berlin – Viele Ärzte sind verunsichert, inwieweit sie sich bei der Begleitung und Behandlung von schwerkranken Patienten, die nicht länger leben wollten, strafbar machen. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für... ...

Weitere News Ärzteschaft

Anzeige

Ausland

Ausland

UN warnen vor Ausbreitung neuer Raupenplage in Afrika

Harare – Die Vereinten Nationen haben vor der raschen Ausbreitung einer neuen Raupenplage auf ganz Afrika gewarnt. Der vom amerikanischen Kontinent eingeschleppte Herbst-Heerwurm habe in kürzester Zeit bereits sieben Länder im... ...

Weitere News Ausland

Vermischtes

Vermischtes

Präventionskampagne der Bierbrauer richtet sich an Schwangere

Berlin – Jeder Schluck Alkohol während der Schwangerschaft kann die Gesundheit eines ungeborenen Kindes stark beeinträchtigen. Obwohl insbesondere Gynäkologen und Hebammen über die Risiken informieren, unterschätzen viele Frauen... ...

Weitere News Vermischtes

Hochschulen

Hochschulen

Würzburger Krebsforschung erhält eine Million Euro

Würzburg – Mit der Aktion „Dein Immunsystem wird Deine Waffe gegen Krebs“ hat der Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs“ innerhalb von rund neun Monaten über eine Million Euro gesammelt. Er möchte damit ein Forschungsvorhaben zu... ...

Weitere News Hochschulen

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Soziale Netzwerke

www.facebook.com/aerzteblatt


plus.google.com/+ärzteblatt


twitter.com/dt_aerzteblatt