Politik: Das Interview

POLITIK: Das Interview

Interview mit Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG): „Dann wird man das AMNOG neu schreiben müssen“

Dtsch Arztebl 2018; 115(7): A-283 / B-242 / C-242

Windeler, dessen Institut in Deutschland die Nutzenbewertung (Health Technology Assessment, HTA) von Arzneimitteln vornimmt, warnt vor den Folgen einer Harmonisierung auf EU-Ebene. Die EU-Kommission schlägt vor, künftig nur noch ...

POLITIK: Das Interview

Das Interview mit Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Wasem, Professor für Medizinmanagement Uni Duisburg-Essen, Vorsitzender des Erweiterten Bewertungsausschusses „Eine kleine Lösung braucht drei Jahre“

Dtsch Arztebl 2018; 115(5): A-183 / B-159 / C-159

Wie könnte eine Vergütungsreform für die ambulante Medizin gelingen? Ein Gespräch über mögliche Szenarien einer Honorarreform beim Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) und der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Herr Wasem, sind die ...

POLITIK: Das Interview

Interview mit Dr. med. Klaus Reinhardt, Vorstandsmitglied der Bundes­ärzte­kammer und Vorsitzender des GOÄ-Ausschusses: Der Nachteil wird immens sein

Dtsch Arztebl 2018; 115(1-2): A-8 / B-8 / C-8

Klaus Reinhardt über die Folgen einer einheitlichen Honorierung bei der Einführung einer Bürgerversicherung und zu den Zukunftsaussichten von privater und gesetzlicher Kran­ken­ver­siche­rung. Die SPD hat wieder die ...

POLITIK: Das Interview

Interview mit Rudolf Henke, 1. Vorsitzender des Marburger Bundes: „Wir werden weiter Tarifverträge schließen“

Dtsch Arztebl 2017; 114(29-30): A-1415 / B-1187 / C-1161

Rudolf Henke über die Gestaltungsmöglichkeiten, die das Bundesverfassungsgericht den Tarifparteien einräumt, die notwendige Verständigung mit Verdi und mögliche Kooperationen mit anderen Berufsgruppen im Krankenhaus Herr Henke, am ...

POLITIK: Das Interview

Das Interview mit Hermann Gröhe (CDU), Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter: „Die Welt ist noch nicht ausreichend auf Gesundheitsgefahren vorbereitet“

Dtsch Arztebl 2017; 114(20): A-979 / B-815 / C-797

Beim ersten G20-Ge­sund­heits­mi­nis­tertreffen will Gröhe internationale Akzente setzen: Bei einer Krisenübung sollen die Minister gemeinsam neue Strategien entwickeln, erklärt er im Gespräch. Herr Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter, das ...

Zum Artikel

Anzeige