Politik

POLITIK

Präventionsgesetz: Umsetzung hakt in den Details

Dtsch Arztebl 2017; 114(17): A-824 / B-698 / C-684

Krankenkassen sollen mehr Geld für Versicherte ausgeben und Ärzte Empfehlungen für Patienten aussprechen können. Die Verhandlungen für die Präventionsempfehlungen laufen aber noch. Eine „brauchbare Arbeitsgrundlage“ ...

POLITIK

Betriebliche Gesundheitsförderung: Arbeitgeber sollen zahlen

Dtsch Arztebl 2017; 114(17): A-825 / B-699 / C-685

Ob Dienstwagen oder Gesundheitstraining – das Finanzamt macht nicht immer einen Unterschied. Arbeitgeber wehren sich gegen zu hohe Steuern für Prävention. Als zentraler Akteur haben viele Unternehmen nach Inkrafttreten des ...

SEITE EINS

Wissenschaft: Gegen alternative Fakten

Dtsch Arztebl 2017; 114(17): A-815 / B-691 / C-677

Mit „alternativen Fakten“ wollte US-Präsident Donald Trump die Anzahl der Besucher bei seiner Vereidigung belegen. Mit Wissenschaft hatte dieser absurde Versuch der Beweisführung wenig zu tun. Dennoch war er auch ein ...

POLITIK

Verordnung Neuer Arzneimittel: Zusatznutzen hat keinen Einfluss

Dtsch Arztebl 2017; 114(17): A-823 / B-697 / C-683

Vor zwei Jahren hat der AMNOG-Report ergeben, dass Ärzte neue Medikamente nicht ihrem Zusatznutzen entsprechend verordnen. Der aktuelle Report zeigt: Auch heute ist es noch so. Doch ein neues Modul in der Praxissoftware soll das ...

POLITIK

Ärztliche Präventionsberatung: Strukturiert zum Erfolg

Dtsch Arztebl 2017; 114(17): A-826 / B-700 / C-686

In verschiedenen Modellprojekten konnte gezeigt werden, dass eine gezielte Ansprache durch den Arzt die Bereitschaft der Patienten zu gesundheitsförderndem Verhalten erhöht. Strukturierte Präventions-Management-Programme (PMP) ...

Zum Artikel

Anzeige