Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Live-Übertragung von Operationen an der Uni Halle

Foto: picture alliance
Foto: picture alliance

Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg startete Ende des Jahres 2015 die zweite Runde ihrer Live-OPs für Studierende. An elf Abenden zeigten erfahrene Operateure der halleschen Universitätsmedizin typische Operationstechniken aus vielen chirurgischen Fachrichtungen oder Interventionen in der Inneren Medizin. „Die Halleschen OP-Wochen richten sich an alle unsere Studierenden aus den Fachrichtungen Medizin, Zahnmedizin sowie Gesundheits- und Pflegewissenschaften“, sagte Prof. Dr. med. Stefan Plontke, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde an der Uni Halle und der Initiator der OP-Wochen.

Anzeige

In den Hörsälen gezeigt wurden Frakturversorgungen, Herzklappenoperationen, eine Herzkranzgefäß-Intervention, die Operation eines Hirntumors, ein Eingriff an der Wirbelsäule sowie mikrochirurgische Operationen. ER

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Zum Artikel